Springe direkt zu Inhalt

Eine neue Kooperation mit der HSE St. Petersburg: Gründung eines Doppelmaster-Programms für Masterstudierende der Osteuropastudien

HSE St. Petersburg

HSE St. Petersburg
Bildquelle: HSE St. Petersburg

News vom 01.02.2021

Die FU Berlin hat mit der HSE St. Petersburg zum 17.11.2020 einen Kooperationsvertrag unterschrieben, der die Einrichtung eines Doppelmaster-Programms für Masterstudierende des MA Osteuropastudien am Osteuropa-Institut der FU Berlin und Masterstudierende des MA Russian Literature in Cross-cultural and Intermedial Perspective vorsieht. Das Osteuropa-Institut vertieft damit in Forschung und Lehre die Zusammenarbeit mit einer der führenden russischen Universitäten, die in internationalen Rankings regelmäßig hohe Positionen einnimmt.

Das Doppelmaster-Programm beginnt im Wintersemester 2021/22 und wird jährlich einige Studierende in ihrem zweiten Masterstudienjahr nach Deutschland und Russland führen. Er wendet sich an Studierende mit einem starken Interesse an vergleichender Kultur- und Literaturwissenschaft mit dem Regionalschwerpunkt Russland. Durch die Absolvierung des Doppelmasters vertiefen die Studierenden ihre Sprachkenntnisse, ihre Regionalkompetenzen sowie ihr Wissen zur russischen Literatur- und Kulturgeschichte. Teil des Austauschprogramms, das sich auf das dritte Semester sowie ein optionales viertes Semester erstreckt, ist außerdem ein Praktikum, das die Studierenden im Ausland absolvieren können.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website zum Doppelmaster oder beim Programmkoordinator Clemens Güntherclemens.guenther@fu-berlin.de, +49 30 83853522.
Die Bewerbungen starten im Frühjahr 2022.

6 / 11