Springe direkt zu Inhalt

Recent Publications (site in German)

Hier werden nur die Neuerscheinungen der vergangenen zwei Jahre aufgeführt. Eine vollständige Übersicht der Publikationen finden Sie auf den jeweiligen persönlichen Seiten des Teams.

Putting the Empire to Music. The Phenomenon of Vocal-Instrumental Ensembles (VIA)

Lew Rubinstein: Ein ganzes Jahr. Mein Kalender

Clemens Günther: Die metahistoriographische Revolution

Moisej Ginzburg: Der Rhythmus in der Architektur

Sergei Tretjakow: Fakten/Räume. Reiseskizzen 1925-1937

Сергей М. Третьяков: От Пекина до Праги [Sergej M. Tret’jakov: Von Peking bis Prag]

Aufsätze

Irene Beridze: რეცენზია სალომე ჯაშის დოკუმენტურ ფილმზე „მოთვინიერება“ (Taming the Garden, 2021). კეთილი იყოს თქვენი მობრძანება ანტროპოცენში (dt. „Herzlich Willkommen ins Anthropozän“, auf cinexpress.ge, 01.03.2021.

Susanne Strätling: Kontrolle (Vladimir Tatlin). In: Berühren lesen. Herausgegeben von Hanna Sohns und Johannes Ungelenk. Berlin 2021, S. 101 - 108.

Susanne Strätling (gem. mit Georg Witte): "Lew Rubinsteins Kalendergeschichten als Inbesitznahme der Zeit." In: Lew Rubinstein: Ein ganzes Jahr. Mein Kalender. Aus dem Russischen von Werner Boschmann, Elisabeth Landenberger, Dario Planert, Lara Rindt, Susanne Strätling, Dimitri Vinogradov, Anna Weigelt und Georg Witte. Herausgegeben von Susanne Strätling und Georg Witte. Berlin 2021, S. 426-437.

Susanne Strätling (gem. mit Thomas Flierl): "'Die Evolution rhythmischer Probleme.' Moisej Ginzburgs Rhythmologie der Architektur von ihren Anfängen bis zum Barock." In: Moisej Ginzburg: Der Rhythmus in der Architektur. Übersetzt und mit einem Nachwort von Thomas Flierl und Susanne Strätling. Leipzig 2021, S. 122-131.

Susanne Strätling: "2+2=5. The Poetics of Dyscalculia, or the Word and the Number in the Blind Spot of Digital Humanities", in: Apparatus. Film, Media and Digital Cultures in Central and Eastern Europe 10/2020 DOI: https://dx.doi.org/10.17892/app.2020.00010.237 [Dt.Textfassung auf Refubium: "2+2=5. Poetik der Dyskalkulie, oder Wort und Zahl im toten Winkel der Digital Humanities".]

Susanne Strätling (gem. m. Tatjana Hofmann): "Сергей Третьяков: писатель как путешественник [Sergej Tret’jakov: Der Schriftsteller als Reisender]" // Сергей М. Третьяков: От Пекина до Праги. Путевая проза 1925-1937 годов (Очерки, «маршрутки», «путьфильмы» и другие путевые заметки) [Sergej M. Tret’jakov: Von Peking bis Prag. Reiseprosa 1925-1937 (Skizzen, “Marschrouten", “Reisefilme" und andere Reiseaufzeichnungen)]. Сост., статья и примечания Т. Хофман и С. Штретлинг. Санкт-Петербург 2020, с. 9-45.
Überarbeitete deutsche Fassung:
"Schreiben und Reisen. Sergei Tretjakows topografisches Projekt. 1925-1937", in: Sergei Tretjakow: Fakten/Räume. Reiseskizzen 1925-1937. Aus dem Russischen von Andreas Tretner, Maria Rajer, Rudolf Selke, Tatjana Hofmann und Susanne Strätling, herausgegeben und mit einem Nachwort von Tatjana Hofmann und Susanne Strätling. Leipzig 2021, S. 555-580.

Susanne Strätling: "Kraftfelder der Wahrnehmung. Impressionismus und Energetik", in: Impressionismus in Russland. Aufbruch zur Avantgarde. Ausstellungskatalog hg. von Ortrud Westheider, Michael Philipp und Henning Schaper. München 2020, S. 54-63 [Engl. Übers.: "Perceptual Force Fields. Impressionism and Energetics", in: Impressionism in Russia. Dawn of The Avant-Garde. Exhibition catalogue ed. by Ortrud Westheider, Michael Philipp, and Henning Schaper. Munich 2020, pp. 52-63.]

Susanne Strätling: "Biophilology and the Metabolism of Literature", in: Life after Literature. Perspectives of Biopoetics in Literature and Theory. Hg. v. Zoltán Kulcsár-Szabó et al. Heidelberg 2020, S. 261-278.