Springe direkt zu Inhalt

Studentische Publikation zu Tschernowitz

News vom 30.05.2016

Andreas Kruzel und Jindřich Pýcha, Studierende und Alumni am Osteuropa-Institut, haben im Herbst 2015 eine Forschungsreise nach Tschernowitz in die Ukraine organisiert. Daran haben zehn Studierende aus Deutschland und Tschechien teilgenommen. Unterstützt vom Zentrum Gedankendach und der Professorin Nataliya Nechayeva-Yuriychuk von der Nationalen Jurij-Fedkowytsch-Universität Czernowitz haben sich die Studierenden dort mit Multikulturalismus und der ethnischen Vielfalt der Stadt in ihrer Geschichte und Gegenwart beschäftigt. Aus der Forschungsreise ist jetzt eine kleine Publikation entstanden. Diese ist in deutscher, englischer, slowakischer und tschechischer Sprache verfasst. Die interdisziplinäre Publikation hat einen kulturwissenschaftlichen Schwerpunkt - auf der Literatur, die die Stadt hervorgebracht hat. Die deutschen Studierenden und ihre Kollegen von der Karls-Universität Prag haben während des Aufenthaltes fruchtbar über ihre Wahrnehmungen der aktuellen Entwicklungen in der Ukraine diskutiert. Infos zum Buch finden sich hier.

54 / 87
Zur Website des Instituts für Soziologie
Emecon
Zur Mediothek des Osteuropainstituts