Springe direkt zu Inhalt

Feierliche Entgegennahme zweier Urkunden vom Wettbewerb „Brücken für die Deutsch-Russische Hochschul- und Wissenschaftszusammenarbeit“

Bildquelle: FU Berlin

Bildquelle: FU Berlin

News vom 08.10.2020

Professor Rühl (BCP) und Professor Grigoriadis (OEI) für internationale Projekte ausgezeichnet

Am Freitag, 02.10.2020 übergaben Professor Eckart Rühl (Physikalische Chemie) und Professor Theocharis Grigoriadis (Wirtschaftswissenschaften/Osteuropa-Institut) bei einer Feierstunde im Goldenen Saal des Präsidiumsgebäudes die Urkunden für ihre im Rahmen des o.g. Wettbewerbs ausgezeichneten Projekte an FU-Vizepräsidentin Professorin Verena Blechinger-Talcott.

Mitte September war das von Professor Rühl koordinierte DAAD-Exzellenzzentrum German-Russian Interdisciplinary Science Center (G-RISC), welches Kooperationsprojekte zwischen deutschen und russischen Universitäten in den Natur-, Lebens- und Materialwissenschaften fördert, von der Jury ausgewählt worden. Daneben war es es auch Professor Grigoriadis gelungen, mit dem von ihm geleiteten Zertifikatsprogramm Russisch-Deutsche Beziehungen: Wirtschaft und Politik am Moskauer Staatlichen Institut für Internationale Beziehungen (MGIMO), einen Platz unter den 25 prämierten Projekten zu besetzen. Es handelt sich bei dem Programm um einen deutschsprachigen Begleitstudiengang für Bachelor-Studierende des MGIMO, der sich zum Ziel setzt, Regionalexpertise über Deutschland und die Europäische Union zu vermitteln sowie interkulturelle, wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Kompetenzen der Studierenden zu fördern.

Die Preisverleihung markierte gleichzeitig das Ende des Deutsch-Russischen Jahres der Hochschulkooperation und Wissenschaft, welches seit Dezember 2018 mit einer Vielzahl an Veranstaltungen, Workshops, Seminaren und Konferenzen aufgewartet hatte. Die Abschlussveranstaltung fand am 15. September 2020 parallel und in Live-Übertragung in Berlin und Moskau unter Schirmherrschaft der Außenminister Deutschlands und Russlands statt. Wenige Tage später, am 26.09.2020 wurde das vom Goethe-Institut Russland, der Deutschen Botschaft Moskau und der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer koordinierte Deutschlandjahr in Russland 2020/21 eröffnet.

1 / 67