Praktika in Internationalen Organisationen

Liebe Praktikumssuchende,

bitte beachten Sie, dass die Praktikumsplätze in Internationalen Organisationen meist nur Angehörigen der jeweiligen Mitgliedsländer offen stehen. Das Bewerbungsverfahren dauert meistens viel länger als bei NGOs oder privaten Unternehmen. Da die Praktikumsstellen meistens nicht vergütet werden, lohnt es sich rechtzeitig ein Stipendium zu beantragen.

  • Das BFIO - Büro Führungskräfte zu Internationalen Organisationen - unterstützt mit seinem Serviceangebot die Initiativen der Bundesregierung, die Zahl deutscher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei Internationalen Organisationen zu erhöhen und nimmt seine Aufgaben im Rahmen der Kooperation mit dem Auswärtigen Amt wahr. Unter www.bfio.de finden Sie Informationen zum Einstieg, eine Broschüre zum Herunterladen und eine persönliche Beratung in allen Fragen rund um Praktika in Internationalen Organisationen.

  • Umfassende Informationen über Praktika, Ausbildung und Möglichkeiten zum Berunfseinstieg im Auswärtigen Amt, in der EU sowie anderen Internationalen Organisationen finden sich auf der Homepage des AA unter: www.auswaertiges-amt.de/DE/AusbildungKarriere/AA-Taetigkeit/Uebersicht_node.html. Darüber hinaus betreibt Auswärtiges Amt ein Internetportal: www.jobs-io.de. Bei jobs-IO finden Sie ohne Registrierung alle offenen Positionen in Internationalen Institutionen, von denen das Auswärtige Amt Kenntnis hat.

  • Das Berliner Zentrum für Internationale Friedenseinsätze (ZIF) wurde im April 2002 in engem Zusammenwirken von Bundesregierung und Bundestag gegründet. Seine Aufgabe ist es, zur Stärkung internationaler ziviler Kapazitäten zur Krisenprävention, Konfliktlösung und Friedenskonsolidierung durch insbesondere die folgenden Maßnahmen beizutragen. Das ZIF kann gegenwärtig einige wenige Praktikumsplätze für Studenten und Hochschulabsolventen anbieten. Ausführlichere Informationen unter: www.zif-berlin.org