Reformation in Brandenburg und im östlichen Europa

Ringvorlesung | 26.04.2017 | 18:00 Uhr | Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte (HBPG)

© Deutsches Kulturforum östliches Europa

© Deutsches Kulturforum östliches Europa

Thema: Protestantische Kirchen im östlichen Europa heute

Referent: Dr. Johann Schneider (Halle/Saale)

Die an 14 Terminen unternommenen Streifzüge durch die Geschichte der Reformation und ihrer langfristigen Wirkung soll einen Überblick über ganz Ostmitteleuropa bieten, ein Schwerpunkt wird dabei auf den brandenburgisch-preußischen Ländern liegen. Neben Vorträgen gehören Filme sowie ein Abschlusskonzert zum Programm. Die Ringvorlesung eignet sich auch als Einführung in die Ausstellung Reformation und Freiheit. Luther und die Folgen für Preußen und Brandenburg, die von 8. September 2017 bis 21. Januar 2018 im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte gezeigt wird. Während der Laufzeit der Ringvorlesung werden Tafeln der Überblicksausstellung des Kulturforums zur Reformation im östlichen Europa ergänzend gezeigt.

Eine Veranstaltungsreihe im Rahmen des Jahresthemas 2017 des Deutschen Kulturforums östliches Europa "Mehr als Luther. Reformation im östlichen Europa". In Kooperation mit dem Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte (HBPG), der Universität Potsdam, dem Filmmuseum Potsdam, den Kulturfesten in Brandenburg und anderen Partnern.


Tickets:

Abo-Karte für die zwölf Termine im HBPG
25, – Euro

Einzeltermine
5,– Euro
3,– Euro ermäßigt

für Schüler und Studierende
frei


Zeit & Ort

Mittwoch, 26.04.2017  |  18:00 Uhr c. t.

Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte (HBPG)
Vortragssaal
Am Neuen Markt 9
14467 Potsdam

Weiter Informationen finden Sie hier.

Schlagwörter

  • Forschung, Osteuropa, Tschechien, Polen, Ukraine, Ungarn, Luther, Kirche, Reformation, Berlin, Brandenburg, Deutschland, Europa