Ostblick-Abend November: Deutsche Spuren in Georgien

Vortrag | 14.11.2018 | 20:00 Uhr | Broschek

Foto: Deutsche Spuren in Georgien

Foto: Deutsche Spuren in Georgien

Die Geschichte der deutschen Kolonisten, die vor 200 Jahren nach Georgien ausgewandert sind, ist weitestgehend unbekannt. Das soll sich aber ändern!

Die drei Studentinnen Carina Spreitzer, Mariam Jashi und Helena Rosengrün von der Freien Universität Berlin haben sich ein halbes Jahr lang intensiv mit dem Thema beschäftigt. Sie sind im Frühjahr 2018 nach Georgien gereist, trafen Nachfahren der Kolonisten und besuchten deutsche Dörfer.

Im Juni präsentierten sie bereits ihre Ergebnisse in Form einer Fotoausstellung in der Georgischen Botschaft Berlin. Nun möchten Sie am Ostblick-Abend über ihre Reise und Erfahrungen sprechen. Wir freuen uns sehr darüber!

Wir sehen uns am Mittwoch, dem 14.11. um 20:00 im Café Broschek in Berlin-Neukölln. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Zeit & Ort

14.11.2018 | 20:00 | Broschek

Broschek Bar
Weichselstraße 6
12043 Berlin

Weitere Informationen

Schlagwörter

  • Berlin
  • Café Broschek
  • deutsch
  • deutsche Dörfer
  • Dorf
  • Eastern Europe
  • Georgien
  • Georgische Botschaft
  • Kolonisten
  • Neukölln
  • Ostblick
  • Osteuropa
  • Osteuropa-Institut
  • Reise