Tschechien erlesen: Marek Šindelka

Lesung | 24.09.2018 | Tschechisches Zentrum

Foto: Marek Šindelka © Vladimír Šigut

Foto: Marek Šindelka © Vladimír Šigut

Lesung und Gespräch mit dem Autor in tschechischer und deutscher Sprache: Marek Šindelka ist ein mehrfach preisgekrönter junger Autor, dessen neue Bücher von den tschechischen Lesern mit Spannung erwartet werden. Der Residenz Verlag hat nun in der deutschen Übersetzung von Doris Kouba seinen Debütroman Chyba herausgegeben, ein schillerndes, abgründiges Buch, das aus Spannung, Illusion und Besessenheit einen toxischen Cocktail mixt.

Der Roman verbindet Spannung und surreale Poesie zu einer flirrenden Mischung: Kryštof, der Eigenbrötler, wächst mit Andrei, dem „Raben“, und der frühreifen Nina in einem kleinen tschechischen Dorf am Waldrand auf. Er entdeckt seine Pflanzenleidenschaft und wird in den Bann der Orchideensammler gezogen, für die er fortan unter Lebensgefahr verbotene Raritäten aus dem Dschungel importiert. Kryštof verstrickt sich in eine geheimnisvolle Story, in der ein vierzehnjähriger, blinder Killer, eine wertvolle, fleischfressende Orchidee, aber auch die russische Mafia und nicht zuletzt seine verlorene große Liebe Nina eine entscheidende Rolle spielen. Als Kryštofs Leiche in einem Feld riesiger Giftpflanzen gefunden wird, steht die Polizei vor mehr als nur einem Rätsel.

Marek Šindelka (*1984) studierte Kulturwissenschaften an der Karlsuniversität und Drehbuch an der Filmakademie in Prag. Er hat bisher Lyrik, Prosa sowie Drehbücher verfasst und für seine Werke den Jiří Orten Preis sowie zweimal den Magnesia Litera Prosa Preis für das Buch des Jahres erhalten. Der Fehler (orig. Chyba, 2008) ist Šindelkas erster Roman, sein zweiter Roman Únava materiálu erschien 2016.

Zeit & Ort

24.09.2018 | 19:00 Uhr

Tschechisches Zentrum Berlin
Wilhelmstraße 44 / Eingang Mohrenstraße
10117 Berlin

Weitere Informationen

Schlagwörter

  • Berlin
  • Europa
  • Germany
  • Kultur
  • Lesung
  • Marek Šindelka
  • Osteuropa in Berlin
  • Tschechien
  • Tschechisches Zentrum