KinoPOLSKA im Arsenal: Nina (Gast: Olga Chajdas) & Boisko bezdomnych / The Offsiders

Filmvorführung | 18. & 19.11.2019 | Arsenal

Nina © Salzgeber

Nina © Salzgeber

kinoPOLSKA im Arsenal
Nina
Spielfilm, R. / B.: Olga Chajdas, PL, 2018, 129 min, OmeU

zu Gast: Olga Chajdas (Regisseurin)

Das Leben der Französischlehrerin Nina wäre erheblich angenehmer, wenn sie endlich schwanger wäre. Aber diverse Versuche mit allen möglichen Mitteln schlagen fehl, es bleibt nur noch ein Ausweg: Eine Leihmutter muss gefunden werden. Das geschieht im 21. Jahrhundert natürlich mit Hilfe von Portalen und Agenturen – aber es bleibt eine Frage des Vertrauens, so dass sich auf diesem Wege keine geeignete Frau finden lässt.

In diesem Moment kracht Ninas Wagen mit dem Auto der erheblich jüngeren Magda zusammen. Die arbeitet im Flughafen und führt ein sehr unstetes Leben. Sie betrügt ihre Freundin ununterbrochen, ihre Freizeit verbringt sie im Frauen-Fußballclub oder auf Partys mit vornehmlich weiblichem Publikum. Nach ersten Aversionen nähern sich die beiden grundverschiedenen Frauen zaghaft einander an, denn Nina sieht in Magda die ideale Leihmutter. Was hingegen nicht Teil ihres perfekt ausgearbeiteten Plans war: Magda wird für sie zunehmend nicht nur als Ersatzmutter attraktiv und stellt damit ihre ganze heile Familienwelt in Frage.

K: Tomasz Naumiuk
M: Andrzej Smolik
D: Julia Kijowska, Eliza Rycembel, Andrzej Konopka u. a.

Hinweis: Am 19.11. stellt Olga Chajdas bei „kinoPOLSKA – Director's Choice“ den von ihr ausgewählten Film „Boisko bezdomnych / The Offsiders“ vor.

Veranstalter: Polnisches Institut Berlin in Kooperation mit dem Arsenal - Institut für Film und Videokunst e.V.

Info: www.arsenal-berlin.de

kinoPOLSKA – Director's Choice
Boisko bezdomnych / The Offsiders
Drama, R.: Kasia Adamik, PL, 2008, 119 min, OmeU

zu Gast: Olga Chajdas (Regisseurin)

Jacek Mróz steht kurz vor dem Durchbruch als Fußballstar. Doch dann kommt diese verdammte Verletzung – und mit der Kariere ist es endgültig vorbei. Statt in vollen Stadien zu spielen und Tore zu bejubeln, wird Jacek Sportlehrer an einer Grundschule. Aber der Stachel der Enttäuschung sitzt tief in seiner Seele. Alkohol, Aggression und Schlägereien ziehen sich durch sein Leben, dann geht auch noch seine Ehe in Brüche.
So landet Jacek auf der Straße. Sein neues Zuhause wird der Warschauer Hauptbahnhof. Die Begegnung mit anderen Obdachlosen erweist sich doch als Glückstreffer. Was die Gestrandeten verbindet, ist ihre Liebe zum Fußball. So entdeckt Jacek seine neue Berufung: Er stellt einer Fußballmannschaft aus Obdachlosen zusammen. Aus einem anfänglichen Haufen von Hoffnungslosen formt sich ein Team – und dem geht es um nichts Geringeres als um die Zukunft.

Das Debüt Film von Kasia Adamik erzählt von Menschen am äußersten Rand der Gesellschaft – von Ausgestoßenen, für die scheinbar der Zug abgefahren ist und keine goldene Zukunft mehr winkt. Doch sie bewahren ihre Würde und damit auch die Chance auf ein besseres Morgen.

B: Przemysław Nowakowski
K: Jacek Petrycki
M: Antoni Komasa-Lazarkiewicz
D: Marcin Dorociński, Jacek Pioniedziałek, Eryk Lubos, Marek Kalita u. a.

Ort

 18. & 19.11.2019 | 19:30

Arsenal, Potsdamer Straße 2, 10785 Berlin

Weitere Informationen

Schlagwörter

  • Berlin
  • BOISKO BEZDOMNYCH
  • Film
  • Kino
  • Nina
  • Olga Chajdas
  • Osteuropa
  • Ostmitteleuropa
  • Polen
  • Polnisches Institut
  • THE OFFSIDERS