Ausstellung Evgeny Kuznetsov „Wahres Licht“

Ausstellungseröffnung | 03.02.2018 | 18:00 | Russisches Haus der Wissenschaft und Kultur

© Russisches Haus der Wissenschaft und Kultur

© Russisches Haus der Wissenschaft und Kultur

"Licht und Rhythmus müssen die Gefühlsnuance ausdrücken noch bevor verständlich wird, was auf dem Bild dargestellt ist." Evgeny Kuznetsov

Die Künstlerdynastie Kusnezow aus Stavroropl – ein bemerkenswertes Objekt für das Studium der Kunstgeschichte. Ihr Begründer Georgij Iwanowitsch Kusnetsov (1925-1984), Absolvent des I.J. Repin-Kunstinstitutes war ein bedeutender Porträtmaler in der Tradition der russischen realistischen Schule. Der jüngste Vertreter Georgij Kusnetsov (geb. 1985), Mitautor der Gruppe „RECYCLE“, ist durch seine Werke aus Plastikmaterial über die Virtualisierung der virtuellen Welt, das Zusammenwirken von Mensch und Computer sehr bekannt. Seine großflächige Installation schmückt den Pavillon Russlands auf der bekannten Biennale von Venedig.

Evgeny Kuznetsov (geb. 1960) verbindet mit seinen metaphorischen Bildern die feste Grundlage der akademischen Malerei mit der dynamischen zeitgenössischen Malereiinterpretation. Dies ist ein nicht einfacher Weg der Suche nach dem eigenen Stil «art intemporel», der auf der Harmonie zeitlich unterschiedlicher Elemente begründet ist.

Die stilistische und kompositorische Ganzheitlichkeit der Werke von Evgeny Kusnetsov wurden durch eine Goldmedaille und das Diplom der Russischen Akademie der Künste

gewürdigt sowie durch die Teilnahme an bedeutsamen internationalen Ausstellungen der zeitgenössichen Kunst Art Frankfurt, Art Zürich, ARCO Madrid, ACAF Melbourne.

Die Bilder von Evgeny befinden sich in Museen in Moskau, Krasnodar, Stavropol, Sotschi; Rostow am Don Wologda, Tscherepovjez, Minsk (Belarus), Beziers (Frankreich).

Im Russischen Haus der Wissenschaft und Kultur in Berlin präsentiert Evgeny Kusnetsov die Ausstellung „Wahres Licht“. Bereits im Titel der Ausstellung bemerkt man die Vorliebe des Autors für die Uneindeutigkeit des Bildes - Das Wort „wahres“ kann die Bedeutung „richtiges“ und „ wahrhaftes“ haben.

In der Ausstellung werden neue Arbeiten von Evgeny Kusnetsov vorgestellt, die auf seinen Reisen nach Spanien entstanden. Dieses Land mit seinen reichen Traditionen auf dem Gebiet der Malerei, erfüllt vom hellen Sonnenlicht des Südens, ist dem Künstler aus der südlichen Stadt Stavropol sehr nah. Allerdings bringt Evgeny selten von seinen zahlreichen Reisen Bilder von Sehenswürdigkeiten mit. Ihn interessiert das einzigartige Farbspektrum, die unikale Aufteilung des Lichts, charakteristische Rhythmen der Natur und der Stadt, die das Wesen, die Seele des Ortes selbst bei einem ablenkenden anderen Motiv wiedergeben.

Nicht zufällig werden Begriffe aus der Musik „Rhythmus“ und „Gamma“ verwendet, denn Evgeny Kusnetsov liebt es, auf Tasten- und Blasinstrumenten zu improvisieren. Diese Musikalität kann auch in der Struktur seiner Komposition verfolgt werden.

Ausstellungsbesucher können das Spiel auf Flöten aus seiner Sammlung hören und den Künstler beim Schaffen bei Meisterklassen beobachten. Dor kann man die Technik der Malerei des Künstlers kennenlernen und selbst an der Schaffung von Kunstwerken teilnehmen.

 

Zur Ausstellungseröffnung am 3.02.2018 um 18 Uhr in Anwesenheit des Künstlers wird eingeladen.

Zur Vernissage haben Sie Gelegenheit, auch Musikimprovisationen von Evgeny Kusnetzov

zu erleben und an der Gestaltung eines Werkes teilzunehmen. Während der Ausstellung führt der Künstler Meisterklassen durch.

 

Zeit & Ort

Ausstellungseröffnung 
03.02.2018  |  18:00

Ausstellungsdauer
03. - 12.02.2018

Russisches Haus der Wissenschaft und Kultur
Friedrichstr. 176-179
10117 Berlin

Weitere Informationen

Schlagwörter

  • Art
  • Ausstellung
  • Berlin
  • Deutschland
  • Europa
  • Free
  • Germany
  • Kultur
  • Kunst
  • Live
  • Neu
  • Osteuropa in Berlin
  • Performance
  • Putin
  • Russland