Russland 2017: (De)Aktivierung des Bürgerengagements?

Öffentliche Diskussion | 16.05.2017 | 18:00 Uhr | Mauermuseum

© Image courtesy of xedos4 at FreeDigitalPhotos.net

© Image courtesy of xedos4 at FreeDigitalPhotos.net

Nach Antikorruptionsprotesten in ganz Russland am 26. März 2017 spricht man von einer neuen Welle des zivilgesellschaftlichen Engagements im Lande. Freilich sind die zivilgesellschaftlichen Aktivitäten nicht auf Demonstrationen beschränkt; es geht dabei auch um Stadtaktivismus, Verteidigung von Gefangenenrechten, Befürwortung des Rechts auf ansehnliche Bildung uvm. 

Welche Möglichkeiten gibt es im heutigen Russland für zivilgesellschaftliches Engagement? Kann man von "sicheren" und "unsicheren" Themen sprechen? Unterscheiden sich die Tendenzen von Region zu Region? Was sind die Perspektiven für zivilgesellschaftliches Engagement in Russland, auch im Hinblick auf die Präsidentschaftswahl 2018?

Die Antworten auf diese und weitere Fragen werden von Vertreter_innen prominenter NGOs aus Moskau, St. Petersburg, Krasnojarsk und Berlin im Rahmen einer vom EU-Russland-Zivilgesellschaftsforum veranstalteten Diskussion gesucht.

Im Anschluss ist ein Getränkeempfang vorgesehen. Die Sprachen der Diskussion sind Deutsch und Russisch; die Veranstaltung wird simultan gedolmetscht.



Zeit & Ort

16.05.2017  | 18:00 Uhr

Mauermuseum
43 Friedrichstraße, Berlin

Weitere Informationen finden Sie hier.

Schlagwörter

  • Berlin Russland, Russia, Germany, Proteste, Zivilgesellschaft, free, gratis, Politik