Fotoausstellung "Displaced Ukrainians"

Ausstellung | Berlin | 03.05.- 30.06.2017 | Zentrum für Osteuropa- und internationale Studien (ZOiS)

© Kristina in Luganke just after the shelling, no.1, 2016, Mark Neville

© Kristina in Luganke just after the shelling, no.1, 2016, Mark Neville

"Displaced Ukrainians" ist eine Zusammenarbeit zwischen dem Künstler Mark Neville und dem Zentrum für Osteuropa- und internationale Studien (ZOiS). Das Projekt gibt den Geflüchteten ein Gesicht und eine Stimme. Es verbindet Nevilles Arbeiten, die an der Schnittstelle von Kunst und Dokumentation angesiedelt sind und in langer Feldarbeit entstanden, mit aktuellen Daten aus ZOiS-Umfragen unter den Geflüchteten in der Ukraine und Russland, die helfen, die persönlichen Geschichten einzuordnen. Die Ausstellung konzentriert sich auf Kinder, als eine besonders verletzliche Gruppe unter den Geflüchteten.

Zu Beginn gibt es jeweils eine kurze Einführung durch eine ZOiS-Mitarbeiterin. Wir bitten darum, sich vorher unter events (at) zois-berlin.de anzumelden. 


Laufzeit:

03.05.2017 - 30.06.2017

Öffnungszeiten:
Freitags 13-14 Uhr

Ort:
Zentrum für Osteuropa- und internationale Studien (ZOiS)
Mohrenstr.60, 10117 Berlin

Weitere Informationen finden Sie hier.

Schlagwörter

  • Ausstellung
  • Berlin
  • Donbas
  • Krieg
  • Lugansk
  • Russland
  • Ukraine
  • ZOiS