Aufgenommen von Vilmos Zsigmond. Der Mann, dessen Bilder Hollywood veränderten

Ausstellung | 13.02. – 09.04.2020 | Balassi Institut CHB

CHB - Collegium Hungaricum Berlin

CHB - Collegium Hungaricum Berlin

Die Ausstellung wird am 12. Februar 2020 um 18:00 Uhr von Benedict Neuenfels, Director of Photography, eröffnet.

Als Vilmos Zsigmond 1978 für den Film „Unheimliche Begegnung der dritten Art” den Oscar entgegennahm, hatte er schon mit Regisseuren wie John Boorman, Robert Altman und Brian De Palma gearbeitet. Als sein nächster Film „Die durch die Hölle gehen” ein Jahr später fünf Oscars und den Golden Globe für die Beste Regie erhielt, auf der Berlinale aber für einen Skandal sorgte, war er bereits einer der meistgefragten Kameramänner in den USA.
Die Ausstellung zeigt seine fotografischen Arbeiten, die seine Entwicklung als Kameramann widerspiegeln und das Porträt dieses legendären Bildgestalters ergänzen.

Eintritt frei

Zeit & Ort

13. Februar bis 9. April 2020
MO-FR 12:00 – 18:00

Vernissage: 12.02.2020

Balassi Institut – Collegium Hungaricum Berlin
Dorotheenstraße 12
10117 Berlin

Weitere Informationen

Schlagwörter

  • Ausstellung
  • Balassi Institut
  • Collegium Hungaricum Berlin
  • Hollywood
  • Osteuropa
  • Photographie
  • Vilmos Zsigmond