LNDW: Pulverfass Ukraine - eine Podiumsdiskussion

10.05.2014 | 17:00
Bild via: Halibutt / wikimedia.org

Bild via: Halibutt / wikimedia.org


Im Winter kommt es in der Ukraine zu Massendemonstrationen und Straßenschlachten, die fast 100 Tote fordern und schließlich zum Zerfall des Regimes führen. Daran anschließend sieht sich die Ukraine mit der Krimkrise und Unruhen in der Ostukraine konfrontiert.


Mit unseren Diskutanten aus Wissenschaft und Zivilgesellschaft wollen wir die Proteste und ihre Folgen in einen breiteren Kontext stellen. Wer demonstrierte da genau – und gegen wen bzw. für was? Welche Rolle spielten ultranationalistische und rechtsextreme Kräfte? Welche Zukunftsszenarien zeichnen sich für das Land „am Rande Europas“ ab? Wer kann das Land nun hinter sich einen und die Ukraine aus der Wirtschaftskrise führen? Welche Rolle spielen Russland und die EU?

Gäste:

  • Präsentation einer Gruppe von OEI-Studierenden zum Thema „Einstellungen ukrainischer Studierender unterschiedlicher politischer Überzeugungen zur aktuellen Lage in der Ukraine“
  • Prof. Dr. Getrud Pickhan, Fachbereich Geschichte, OEI
  • Dr. Oleksii Viedrov, Akademie der Wissenschaften der Ukraine
  • Dr. Roman Dubasevych, Universität Wien
  • Moderation: Prof. Dr. Katharina Bluhm, Fachbereich Soziologie, OEI




Zeit & Ort

10.05.2014 | 17:00

Henry-Ford-Bau, Garystr. 35-37, Konferenzraum K 1 (OG)