Philipp Meuser: "Bauen für die Ideologie. Architekturpropaganda in Turkmenistan" (Gastvortrag)

10.07.2018 | 16:00 c.t. - 18:00

Philipp Meuser: "Bauen für die Ideologie. Architekturpropaganda in Turkmenistan"

Gastvortrag im Rahmen des Seminars "Zwischen Wüstensonne und Finsternis - Imaginationen Turkmenistans" (Leitung: Clemens Günther)

Dr. Meuser gehört zu den profiliertesten Kennern der sowjetischen und postsowjetischen Architekturgeschichte und hat in seinem Verlag Dom Publishers mehrere Architekturführer zu den Hauptstädten Osteuropas und Zentralasiens herausgegeben. Momentan entsteht im Verlag ein Architekturführer zur turkmenischen Hauptstadt Aşgabat. Die architektonische Entwicklung Turkmenistans ist einerseits geprägt vom sowjetischen Erbe und andererseits von einer Reihe von Solitärbauten, die unter der Ägide des ehemaligen Diktators Nyyazow in Aşgabat errichtet wurden. Dr. Meuser wird in seinem Vortrag auf die ideologische Funktion dieser Bauten Bezug nehmen und die Architektur der zentralasiatischen Republik historisch und regional einordnen.

Zeit & Ort

10.07.2018 | 16:00 c.t. - 18:00

Osteuropa-Institut, Garystr. 55
Raum 121