Springe direkt zu Inhalt

Oktober 2020

Kantemir Balagow (Кантемиир Артурович Балагов)

16.10.2020

Tesnota 2017

Tesnota 2017

Zum Regisseur:

Kantemir Balagow (Кантемиир Артурович Балагов)

Balagow ist 1991 in Naltschik, der Hauptstadt der autonomen russischen Republik Kabardino-Balkarien, geboren. Er studierte zuvor Wirtschaft, dann Jura und führte nebenbei Regie bei mehreren Online-Miniserien, die er mit einer Standkamera drehte. 2011 brachte er sein Studium ab und wechselte zu der Universität von Naltschik, wo der russische Meisterregisseur Alexander Sokurov zuvor einen Filmstudiengang eingerichtet hatte. Dort arbeitete er an seinen ersten filmischen Etüden.

2017 entstand sein erster Langfilm „Tesnota“ (im Original: Теснота). Er feierte bei den Internationalen Filmfestspielen in Cannes seine Premiere und gewann mehrere Auszeichnungen. Zwei Jahre später folgte der nächste Spielfilm Balagows mit dem Titel „Dylda“ (im Original: Дылда), der als russischer Vorschlag in der Kategorie „Bester internationaler Film“ für die Oscarverleihung 2020 ausgewählt wurde.

 

Filmografie:

2014 – Первый я / Pervyj ja

2015 – Андрюха / Andrjucha

2015 – Молодой еще / Molodoj eščё

2017 – Теснота / Tesnota

2019 – Дылда / Dylda

 

Weitere Informationen zum Regisseur und zur Rezeption seiner Filme:

Zu „Tesnota“:

Inhalt:

Naltschik 1998: Ilana ist ein junges Mädchen aus einer jüdischen Familie. Sie verhält sich jedoch nicht so wie von der Familie erwünscht. Die 24-jährige Ilana arbeitet in einer Garage, wo sie Autos repariert. Eines Abends kommen ihre Familie und Freunde zusammen, um die Verlobung ihres jüngeren Bruders David zu feiern. Doch plötzlich wird das junge Paar entführt. Die Entführer fordern ein Lösegeld. Jetzt muss die Familie zusammenstehen und alles Erdenkliche tun, um mit den Entführern zu kooperieren. Es stellt sich heraus, dass Ilana die Einzige ist, die die Familie retten kann.

Der Trailer zum Film Tesnota:

https://www.youtube.com/watch?v=_OmXazQPVMA&ab_channel=kinolorber

Interviews, Artikel, Rezensionen:

Kantemir Balagov on „Tesnota“:

https://iffr.com/en/blog/kantemir-balagov-on-tesnota

Festival de Cannes on „Tesnota“:

https://www.festival-cannes.com/en/festival/films/tesnota

„Cannes: Kantemir Balagov auf dem Weg zu internationalem Erfolg“ von Irma Kreiten

https://nex24.news/2017/05/cannes-kantemir-balagov-auf-dem-weg-zu-internationalem-erfolg/

Кантемир Балагов: „Теснота“, „Дылда“ и Канны

https://www.infox.ru/usefull/29/225599-kantemir-balagov-tesnota-dylda-i-kanny

Борис Иванов: Рецензия на Фильм „Теснота“
Жесткая, но талантливо снятая артхаусная драма о трагедии еврейской семьи в Кабардино-Балкарии 1990-х

https://www.film.ru/articles/plohaya-sestra

Сергей Дешин: „Зеркало“-2017: „Теснота“ Кантемира Балагова

http://www.cineticle.com/filmfests/1537-zerkalo-2017-balagov.html

 

Zu „Dylda“:

Zur Veranstaltung: Auftaktfilmabend: Osteuropa-Institut meets 30. FilmFestival Cottbus 

INHALT:

LENINGRAD 1945: DIE BELAGERUNG DURCH DIE DEUTSCHE WEHRMACHT IST SEIT KNAPP EINEM JAHR BEENDET, DOCH DER TÄGLICHE ÜBERLEBENSKAMPF GEHT WEITER. IYA, EINE HAGERE UND HOCHGEWACHSENE JUNGE FRAU, HAT DEN KLEINEN SOHN IHRER FREUNDIN MASHA DURCH DEN KRIEG GEBRACHT. DOCH IYA LEIDET UNTER SCHOCKSTARREN, UND BEI EINEM ANFALL GESCHIEHT EIN TRAGISCHES UNGLÜCK. ALS MASHA IN DIE ZERSTÖRTE STADT ZURÜCKKEHRT UND VOM TOD IHRES SOHNES ERFÄHRT, VERLANGT SIE VON IYA, DASS SIE IHRE SCHULD BEGLEICHT …

Der Trailer zum Film Dylda:

https://www.youtube.com/watch?v=73_7Y95snIs&ab_channel=kinolorber

 


Interviews, Artikel, Rezensionen:

Василий Степанов: „Cеанс“ - Канны-2019: „Дылда“ Кантемира Балагова

https://seance.ru/articles/kann-2019-dylda-kantemira-balagova/

Искусство кино, 2019:

https://kinoart.ru/reviews/dylda-kantemira-balagova-poluchila-priz-za-rezhissuru-v-kannah-vot-o-chem-eto-kino

Meduza 2019: „Дылда“ Кантемира Балагова: сильная история любви в послеблокадном Ленинграде

https://meduza.io/feature/2019/05/16/dylda-kantemira-balagova-istoriya-lyubvi-v-posleblokadnom-leningrade

Kino-Zeit 2019: Eine Filmkritik von Lucas Barwenczik

https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer-streaming/bohnenstange-2019

Film-Rezension 2020: Eine Filmkritik von Madeleine Eger

https://www.film-rezensionen.de/2020/09/bohnenstange/

Queer Film Festival über „Bohnenstange“:

https://www.queerfilmfestival.net/bohnenstange

 

Interviews mit dem Regisseur:

вДудь: Балагов - ему 27, а он снова на Каннском фестивале

https://www.youtube.com/watch?v=glbSMlBhY30&feature=emb_title&ab_channel=%D0%B2%D0%94%D1%83%D0%B4%D1%8C

Телеканал Кино ТВ: Кантемир Балагов — о самоубийстве, Каннах и Александре Сокурове

https://www.youtube.com/watch?v=x92MhehylvM&feature=emb_logo&ab_channel=%D0%A2%D0%B5%D0%BB%D0%B5%D0%BA%D0%B0%D0%BD%D0%B0%D0%BB%D0%9A%D0%B8%D0%BD%D0%BE%D0%A2%D0%92

Zoom: Кантемир Балагов — о Каннах, кабардинцах и новом фильме

https://www.youtube.com/watch?v=8v8k6sd5tCE&ab_channel=Zoom

 

Weitere Artikel:

Arte 2017: Interview mit Kantemir Balagov

https://www.arte.tv/de/videos/075443-027-A/tesnota-interview-mit-kantemir-balagov/

Festival de Cannes, 2018:

https://www.festival-cannes.com/en/artist/kantemir-balagov

Софья Бронтвейн, 2020 „GQ“: Кантемир Балагов: „Может быть, мои амбиции меня уже погубили и я просто еще не осознал этого?“

https://www.gq.ru/success/cover-story-balagov-march-issue

Yandex Zen, 2020: Отечественная киноэнциклопедия. Кантемир Балагов - режиссёр, уже трижды призёр Каннского кинофестиваля

https://zen.yandex.ru/media/id/5e36184d816a2e0a1abb144d/otechestvennaia-kinoenciklopediia-kantemir-balagov-rejisser-uje-trijdy-prizer-kannskogo-kinofestivalia-5f5865de653f433539fb138c