DAAD-Erstbewilligung von ISAP-Austauschprogramm mit Belgrad bis 2021

News vom 27.02.2019

Ab dem Studienjahr 2019/2020 werden zusätzlich zu dem schon erfolgreichen ISAP-Austausch mit St. Petersburg nun auch Studierende mit einem Interesse an den Ländern des westlichen Balkans, unterstützt. Julia Zimmermann, Teil des Internationalisierungsteams am OEI, und Prof. Grigoriadis haben erfolgreich DAAD-Mittel für das Direktaustauschprogramm mit der Faculty of Economics der Universität Belgrad einwerben können. Studierende des Masters Osteuropastudien des OEI mit Vertiefung in Volkswirtschaftslehre sowie der Masterstudiengänge Public Economics und Economics des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaft können sich um jährlich 3 Plätze bewerben.

Die DAAD-Förderung umfasst folgende Leistungen

  • Ein monatliches Stipendium (975 Euro)
  • Flugkosten (275 Euro)
  • Krankenversicherungszuschuss (35 Euro)

Die Bewerbungsfrist für das kommende Wintersemester 2019/2020 ist der 31. März 2019. Die Bewerbungsunterlagen umfassen:

  • Motivationsschreiben (deutsch oder englisch, 1 Seite)
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Bachelor-Zeugnis
  • Leistungsnachweise (Formular für Notenübersicht aus Campus Management – soweit vorhanden)
  • Immatrikulationsbescheinigung für das Sommersemester
  • Nachweis über Sprachkenntnisse (englisch)
  • Ggf. Nachweise über Auslandsaufenthalte /-praktika, die Ihre Bewerbung unterstützen

Scannen Sie alle Dokumente in ein PDF-Dokument und schicken dieses Sandra.Hallscheidt@fu-berlin.de. Nach Eingang Ihrer Bewerbungsunterlagen erhalten Sie eine Bestätigungs-Mail. Sie erhalten bis 19. April 2019 eine Information über den Erfolg Ihrer Bewerbung. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.oei.fu-berlin.de/wirtschaft/news/Direktaustausch-2019.html .

Bei Fragen stehen den Bewerber_innen Sandra Hallscheidt (organisatorische Beratung) und Prof. Theocharis Grigoriadis (akademische Beratung) zur Verfügung.

13 / 53