Springe direkt zu Inhalt

09.01.2020: Alexandra Oberländer (Berlin) im Forschungskolloquium

Am Donnerstag, den 09.01.2020 stellt Alexandra Oberländer im Forschungskolloquium ihr Forschungsprojekt "Wenn Arbeit sich nicht lohnt: Geld und Arbeitsethos am Beispiel der sowjetischen Landwirtschaft der 1960er Jahre" vor.

News vom 09.01.2020

Am Donnerstag, den 09.01.2020 stellt Alexandra Oberländer (Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin) im Forschungskolloquium zur ost- und ostmitteleuropäischen Geschichte ihr Forschungsprojekt "Wenn Arbeit sich nicht lohnt: Geld und Arbeitsethos am Beispiel der sowjetischen Landwirtschaft der 1960er Jahre" vor.

Interessierte Studierende des Masterstudiengangs Osteuropastudien sind zur Teilnahme eingeladen!

Beginn der Veranstaltung ist um 16:00 c.t. im Raum 101 (Osteuropa-Institut, Garystr. 55, 14195 Berlin)

16 / 55
Zur Website des Friedrich-Meinicke-Instituts
Zentrum für Historische Forschung der Polnischen Akademie der Wissenschaften
Zur Website des Netzwerks Area Histories
Zur Mediothek des Osteuropainstituts