Springe direkt zu Inhalt

Informationen für Studieninteressierte

Plakat MSc Economic Systems-5

-Konsekutiver Master-

Gegenstand

Das Masterstudiengang Economic Systems in Zusammenarbeit mit der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Universität Belgrad richtet sich an leistungsstarke Studierende mit Interesse an:

  • Theoretischen Modellen und empirischen Methoden in der vergleichenden und internationalen Wirtschaft.
  • sozioökonomischen Entwicklung und Wirtschaftspolitik in aufstrebenden Volkswirtschaften, insbesondere in Ostmittel- und Südosteuropa.
  • der Erarbeitung von angewandten ökonomischen Lösungen unter globaler und institutioneller Unsicherheit, die Bewertung ihrer Auswirkungen sowie die Gestaltung der in diesem Zusammenhang notwendigen Regelungen und Maßnahmen.
  • einer weiterführenden akademische Ausbildung in Wirtschaft und quantitativen Methoden.
  • der Durchführung wirtschaftlicher Analysen aus einer interdisziplinären Perspektive.
  • Flyer zum Studiengang der Universität Belgrad hier.

Standortvorteile

Das Osteuropa-Institut (ZI OEI) der Freien Universität Berlin ist eine der führenden Einrichtungen für Regionalstudien in Europa und konzentriert sich auf interdisziplinäre Forschung über Osteuropa, Russland und Eurasien. Der OEI-Lehrstuhl für Volkswirtschaft Osteuropas, Russlands und Eurasiens konzentriert sich auf die langfristigen Auswirkungen des imperialen Erbes in Ostmitteleuropa und der ehemaligen Sowjetunion, spieltheoretische und formale Methoden in der politischen Ökonomie und der Ökonomie natürlicher Ressourcen sowie die Rolle von Kultur, Migration und erzwungenem Bevölkerungstransfer auf politische Präferenzen und wirtschaftliche Entwicklung. Darüber hinaus besteht ein starkes Interesse an der Energie- und Klimaökonomie mit Bezug auf die Energiewende in der Türkei und im Nahen Osten sowie in Zentralasien. Der Studiengang vermittelt den Studierenden solide wissenschaftliche Grundlagen und praktische Erfahrungen, um qualifizierte Wirtschaftswissenschaftler*innen mit Schwerpunkt auf Schwellenländern und mit Karrieremöglichkeiten in den folgenden Bereichen zu werden:

  • öffentlicher und privater Sektor
  • internationale Organisationen
  • Universitäten und Forschungsinstitute
  • Zivilgesellschaft.

Der MSc in Economic Systems wird in Zusammenarbeit mit der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Universität Belgrad organisiert. Die Studierenden verbringen ihr erstes Studienjahr an der Universität Belgrad und ihr zweites Studienjahr an der Freien Universität Berlin.

Studienaufbau

Aufbau und Ablauf des Studiums regelt die Studien- und Prüfungsordnung. Sie enthält detaillierte Beschreibungen der Inhalte und Qualifikationsziele jedes einzelnen Moduls und einen exemplarischen Studienverlaufsplan sowie die Definition der Art und Anforderungen der Prüfungsleistungen der Module und der Master-Prüfung. In den Ordnungen sind die Leistungspunkte (LP) für jedes Modul sowie der Arbeitsaufwand in Zeitstunden für das gesamte Studium angegeben.

Der Masterstudiengang vermittelt allgemeine theoretische und empirische volkswirtschaftliche Kompetenzen (Mikroökonomie, Makroökonomie, Ökonometrie), die auf Grundlagen eines zuvor absolvierten wirtschaftswissenschaftlich oder mathematisch ausgerichteten Studiengangs, aufbauen. Das Studium führt in komparative, internationale und institutionelle Aspekte der Volkswirtschaftslehre ein, wobei ein regionaler Fokus auf Schwellenländern, insbesondere auf Osteuropa, liegt. Zudem werden praktische sowie theoretisch vertiefte Kenntnisse interdisziplinärer Area Studies, mit Fokus auf Osteuropa, vermittelt. In räumlicher Hinsicht umfasst der hier zugrunde gelegte Osteuropa-Begriff Russland und die postsowjetischen Staaten sowie Ostmittel- und Südosteuropa. Es werden die Grundsätze wissenschaftlichen Arbeitens und guter wissenschaftlicher Praxis vermittelt und angewendet. Im Studium wird in das wissenschaftliche Arbeiten angeleitet eingeführt.

Im Studium werden theoretische und praktische Kenntnisse mit Bezug auf Südosteuropa und den gesamten postsozialistischen Raum vermittelt und regionale Besonderheiten herausgestellt. Studierende setzen sich kritisch mit aktuellen wirtschaftlichen und politischen Problemen Südosteuropas auseinander und erarbeiten in Gruppen brauchbare Analysen. Dabei wird das Einnehmen einer interdisziplinären Perspektive geübt. Sie bearbeiten komplexe Aufgabenstellungen in kleineren Teams, in denen in verschiedenen Arbeitsschritten die Federführung wechselt. In Seminargesprächen vertreten Studierende ihre Ergebnisse und üben diese an verschiedene Abnehmergruppen zu vermitteln. Studierende setzen sich mit Gender- und Diversityaspekten in Arbeitsprozessen auseinander und werden angehalten, diese Erkenntnisse beständig kritisch zu reflektieren und anzuwenden.

Das Studium an der Faculty of Economics and Business der University of Belgrade im Umfang von 60 LP gliedert sich in folgende Bereiche:

Semester

Modules

1. FS
32LP/ECTS

Mathematics and Modelling

5LP

Applied Microeconomics

5 LP

Intermediate Public Finance

5 LP

Topics in Economics or Growth Theory and Economic Policy

6 LP

Intermediate Econometrics

5 LP

Microeconometrics

6 LP

2. FS
28LP/ECTS

Policy Analysis and Impact Evaluation

6LP

Machine Learning and Data Mining

5LP

Intermediate Macroeconomics

6 LP

Applied Macro-Finance

6 LP

Professional development: Internship and LanguageCourse

5 LP

3. FS
30LP/ECTS

Economies of Russia, Eastern Europe, and Eurasia

10 LP

Selected Topics in Economics

12 LP

Selected Topics in East European Studies

8 LP

4.FS

30LP/ECTS

Comparative Economics

10 LP

Research and Writing

5 LP

Master’s Thesis

15 LP

1. Grundlagenbereich im Umfang von 55 LP, in dem folgende Module zu absolvieren sind:

a. Pflichtmodule:

  • Modul: Mathematics and Modelling (5 LP)
  • Modul: Applied Microeconomics (5 LP)
  • Modul: Intermediate Public Finance (5 LP)
  • Modul: Intermediate Econometrics (5 LP)
  • Modul: Microeconometrics (6 LP)
  • Modul: Policy Analysis and Impact Evaluation (6 LP)
  • Modul: Machine Learning and Data Mining (5 LP)
  • Modul: Intermediate Macroeconomics (6 LP)
  • Modul: Applied Macro-Finance (6 LP)

b. Wahlpflichtmodule: Es ist ein Modul aus den folgenden beiden Modulen zu wählen und zu absolvieren:

  • Modul: Growth Theory and Economic Policy (6 LP) oder
  • Modul: Topics in Economics (6 LP)

2. Berufspraktischer Bereich im Umfang von 5 LP: Es ist das folgende Modul zu absolvieren.

  • Modul: Professional development – Internship and Language Course (5 LP)

Das Studium an der Freien Universität Berlin umfasst den Vertiefungsbereich im Umfang von 45 LP und die Masterarbeit im Umfang von 15 LP. Es sind folgende Module zu absolvieren:

  • Modul: Economies of Russia, Eastern Europe and Eurasia (10 LP)
  • Modul: Comparative Economics (10 LP)
  • Modul: Research and Writing (5 LP)
  • Modul: Selected Topics in Economics (12 LP)
  • Modul: Selected Topics in East European Studies (8 LP)

In den beiden letztaufgezählten Modulen bestehen inhaltliche Wahlmöglichkeiten.

Die Masterarbeit soll zeigen, dass die Studierenden in der Lage sind, eine Forschungsaufgabe mit wissenschaftlichen Methoden selbstständig zu bearbeiten und darzustellen. Nach erfolgreichem Abschluss des Studienprogramms wird der Hochschulgrad MSc in Economic Systems verliehen.

Beruf

Der Masterstudiengang liefert die wissenschaftlichen Grundlagen und praktischen Erfahrungen für Tätigkeiten als Wirtschaftsexpert*innen für Schwellenländer unter anderem in folgenden Bereichen: Wirtschaftsanalyse und Wirtschaftsberatung im öffentlichen und privaten Sektor, internationale Organisationen, Nichtregierungsorganisationen (NGOs) und wissenschaftliche Einrichtungen. Darüber hinaus qualifiziert der Masterstudiengang zur Promotion im wirtschaftswissenschaftlichen Bereich nach Maßgabe der jeweiligen Zulassungsvoraussetzungen.