Stanislav Klimovich

Stanislav Klimovich

Projekt GOVRUS

Osteuropa-Institut

Freie Universität Berlin

Stanislav Klimovich ist russischer Politikwissenschaftler und Doktorand an der Freien Universität Berlin (Deutschland). Früher war er als Risikoanalyst bei der Summa Group und als Experte im Zentrum für strategische Forschung (Center for Strategic Research), beides in Moskau, Russland, tätig. Stanislav Klimovich ist Autor beim Moskauer Carnegie-Zentrum.

Im Sommer 2016 hat er sein Masterstudium in Politikwissenschaft an der Nationalen Forschungsuniversität Hochschule für Wirtschaftswissenschaften (Higher School of Economics, HSE Moscow)mit einer Forschung zur Koalitionsbildung auf der regionalen Ebene in Deutschland abgeschlossen. Seine wissenschaftlichen Interessen liegen im Bereich State Capacity und Qualität von Governance in Russland, Föderalismus und Dezentralisierung in Russland und Deutschland, sowie Multilevel-Koalitionsbildung in parlamentarischen Demokratien. Seine Publikationen wurden in den russischen wissenschaftlichen Fachzeitschriften The Baltic Region und Political Science veröffentlicht.

Vollständiges CV hier.

  • 2018
    S.A. Klimovich. 2018. In search for a unified theory of coalition formation: From methodological nationalism to methodological regionalism, in Political science (RU), No.1, p. 249-268.

  • 2017                                                                                                                                                                  
    Busygina, I. M., Klimovich, S. A. 2017, A Coalition within a Coalition: The Baltics in the European Union, Balt. reg., Vol. 9, no. 1, p. 7—26. doi: 10.5922/2074-9848-2017-1-1

  • 2014

    Klimovich S.A. Coalition building in Germany: understanding algorithm, forecasting outcomes, in Review of Political Science, Perm State University, № 4 (28), 2014, S. 70-86.