Springe direkt zu Inhalt

Vortrag im Rahmen des Seminars "Krise zwischen Berlin und Moskau - Ursachen, Status quo und Zukunftsszenarien" bei der Konrad-Adenauer-Stiftung

Arkadi Miller hielt am 31. Juli 2018 einen einführenden Vortrag zur Geschichte der deutsch-russischen Beziehungen im 20. Jahrhundert im Rahmen eines Seminars der Konrad-Adenauer-Stiftung zum Thema „Krise zwischen Berlin und Moskau – Ursachen, Status quo und Zukunftsszenarien“. Er arbeitete die wichtigsten Entwicklungslinien in den Beziehungen zwischen den zwei (später drei) Staaten aus und diskutierte mit den KAS-Stipendiat_innen über divergierende Geschichtsvorstellungen in Deutschland und Russland heute. Die historische Einführung diente als Grundlage zur Auseinandersetzung mit den deutsch-russischen Beziehungen.

News vom 15.01.2019

22 / 54
Zur Website des Friedrich-Meinicke-Instituts
Zentrum für Historische Forschung der Polnischen Akademie der Wissenschaften
Zur Website des Netzwerks Area Histories
Zur Mediothek des Osteuropainstituts