Öffentliche Vortragsreihe im Rahmen der Internationalen Sommeruniversität zum Thema Zwangsarbeit 1939-1945. Erinnerungen und Geschichte

03.08.2009 - 14.08.2009
Unter dem Titel „Zwangsarbeit 1939-1945. Erinnerungen und Geschichte“ findet am Osteuropa-Institut der FU Berlin vom 1. bis zum 16. August 2009 eine internationale Sommeruniversität statt. Diese wird von Prof. Dr. Gertrud Pickhan (Abteilung Geschichte) in Kooperation mit der russischen Menschenrechtsorganisation MEMORIAL und der polnischen Fundacja Ośrodka KARTA ausgerichtet. Im Rahmen der Sommeruniversität, deren inhaltlicher Schwerpunkt auf den mit der NS-Zwangsarbeit verbundenen Fragen von Geschichte und Erinnerungskultur sowie dem Umgang mit Oral-History-Quellen liegt, findet außerdem eine öffentliche Vortragsreihe statt.

Interessierte sind herzlich eingeladen.

 

Programm

Die Vorträge beginnen jeweils um 16 Uhr (s. t.).

 

3. August 2009

Prof. Dr. Irina Scherbakova: Erleben und Erinnern. Schicksale ehemaliger sowjetischer Zwangsarbeiter in mündlichen Überlieferungen

 

5. August 2009

Dr. Ulrike Jureit: Erinnerungsmuster und Erfahrungsaufschichtung. Figuren biographischen Erinnerns

 

7. August 2009

Prof. Dr. Alexander v. Plato: Erinnerungskulturen zur Zwangsarbeit in Europa. Eine vergleichende Studie auf der Grundlage von Befragungen in 27 Ländern

 

10. August 2009

Prof. Dr. Constantin Goschler: Teilnehmende Beobachtung und beobachtete Teilnehmer. Die Erforschung des vorläufig allerletzten Kapitels der Zwangsarbeiterentschädigung

 

11. August 2009

Dr. Franziska Henningsen: Extremtraumatisierung und Erinnerung – psychoanalytische Perspektiven

 

13. August 2009

PD Dr. Tanja Penter: Nach der Repatriierung: NS-Zwangsarbeiter in der Sowjetunion und in ihren Nachfolgestaaten. Erfahrungen – Vergangenheitspolitik – rechtliche Anerkennung

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte per Email an Ruth Pingen (Koordinatorin der Sommeruniversität): pingenr@zedat.fu-berlin.de

 

Zeit & Ort

03.08.2009 - 14.08.2009

FU Berlin, Osteuropa-Institut, Garystr. 55, Hörsaal A (Erdgeschoss)

Zur Website des Friedrich-Meinicke-Instituts
Zentrum für Historische Forschung der Polnischen Akademie der Wissenschaften
Zur Website des Netzwerks Area Histories
Zur Mediothek des Osteuropainstituts