Anne-Christin Saß: Berliner Luftmenschen

News vom 08.03.2012

"Berliner Luftmenschen. Osteuropäisch-jüdische Migranten in der Weimarer Republik" ist die Dissertation der Mitarbeiterin des Forschungsprojekts Anne-Christin Saß.

Im Mittelpunkt der im Wallstein-Verlag in Göttingen erschienenen Studie steht die Gesamtheit der osteuropäisch-jüdischen Lebenswelten: die unterschiedlichen gesellschaftlichen Räume, die Herkunftsländer, das Berliner Umfeld, aber auch die jüdischen Emigrationszentren weltweit. Dabei nimmt die Autorin den historischen Stadtraum Berlin als zentralen Schauplatz von Transfer- und Aushandlungsprozessen in den Blick, in dem sich Fragen nach dem Eigenen und dem Fremden, nach Zugehörigkeit und Identifikation neu stellten.

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Bestellung des Bandes finden sie auf der Homepage des Wallstein-Verlages

Thomas Medicus, Rezension in der Welt vom 24. März 2012

Ludger Heid, Besprechung in der Jüdischen Allgemeinen vom 26. Juli 2012

Rezension auf dem von Axel Klappoth betreuten Internet-Reiseführer "Berlin Hidden Places"