Konferenz - Oktober 2009

Die Konferenz "Transit und Transformation - Osteuropäisch-Jüdische Migranten in Berlin 1918-1939" des Osteuropa-Institutes der Freie Universität Berlin in Zusammenarbeit mit dem Jüdischen Museum Berlin und der Wissenschaftlichen Arbeitsgemeinschaft des Leo Baeck Instituts wurde mit einem Festvortrag von Prof. Dr. Dan Diner am 17. Oktober 2009, um 19:00 Uhr, im Centrum Judaicum eröffnet und fand vom 18. – 19. Oktober 2009, von 9:00 – 18:00 Uhr, im Jüdischen Museum Berlin statt.

 

Das Programm der Konferenz kann hier eingesehen werden.

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Jakob Stürmann unter der Telefonnummer

+49 (0) 30 838-54587 oder schreiben Sie an jakob.stuermann@fu-berlin.de.

 

 

Berichte zur Konferenz

"Transit und Transformation. Osteuropäisch-jüdische Migranten in Berlin 1918-1939"

vom 17.-19.10.2009 im Jüdischen Museum Berlin

 

Ines Koeltzsch,  Transforming Berlin’s Urban Space. East European Jewish Migrants in Charlottengrad and the Scheunenviertel, 1918-1939.

 

Leon Yudkin, "Transforming Berlin's Urban Space", Impressions of a participant.

 

Bildergalerie der Konferenz und der Eröffnungsfeier.

 

 

Folgende Berichte sind im Radio gesendet worden:

 

Matthias Bertsch, Transit und Transformation. Osteuropäisch-jüdische Migranten zwischen den Weltkriegen in Berlin, WDR 3 „Resonanzen“, 20. 10. 2009

 

Jens Rosbach, Aktiv gegen die Bolschewiki, RBB „Schalom. Jüdisches Leben heute“ und NDR, „Schabat Schalom. Das Magazin aus dem jüdischen Leben“, 23. 10. 2009

 

Dieter Wulf, Internationale Konferenz. Jüdische Migranten, DLF „Tag für Tag“, 02.11. 2009

 

„Babel TV“ hat zwei Mal längere Passagen über die Konferenz ausgestrahlt, die online bei Babel TV abzurufen sind:

 

In der Sendung vom 1.11. von Minute 20:05 bis Minute 31:55 Ausschnitte aus dem Panel „Verhandlungen“, insbesondere die Einführung von Michael Brenner und Auszüge aus dem Vortrag von Tamara Or.

 

In der Sendung vom 8.11. von Minute 27:30 bis ungefähr Minute 43:00 aus dem Panel „Identifikationen“, die Einleitung von Oleg Budnitskii (mit Untertiteln), Auszüge aus dem Beitrag von Markus Wolf und einen etwas längeren Kommentar von Trude Maurer.