Springe direkt zu Inhalt

Maria Polugodina an der Regional Academy on the United Nations

Bild: Kick-Off im Vienna International Centre. Daniel Oderinde (FH Campus Wien), Maria Polugodina (Freie Universität Berlin), Alessandro Monti (Universität Innsbruck) (v.l.)

Bild: Kick-Off im Vienna International Centre. Daniel Oderinde (FH Campus Wien), Maria Polugodina (Freie Universität Berlin), Alessandro Monti (Universität Innsbruck) (v.l.)
Bildquelle: OEI/Wirtschaft

News vom 06.07.2019

Maria Polugodina nimmt dieses Jahr an der Regional Academy on the United Nations (RAUN) teil, einem neunmonatigen Fachprogramm, das UN-Organisationen und herausragende Masterstudierende und Doktoranden zusammenbringt. Nach dem Kick-Off in Vienna International Centre, dem Amtssitz der Vereinten Nationen, führen die Teilnehmer*innen praktische Forschungsprojekte für die UN-Organisationen durch und besuchen Vorträge und interaktive Workshops, die von Expert*innen und Praktiker*innen gehalten werden. Das Thema der RAUN 2019-2020 lautet „Environmental and Socioeconomic Sustainability: How to Create Lasting Impacts” und umfasst verschiedene Aspekte der 2015 erschienenen Agenda 2030 der Vereinten Nationen mit 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung. Zusammen mit Alessandro Monti (Universität Innsbruck) und Daniel Oderinde (FH Campus Wien) untersucht Maria Polugodina die Strategien zur nachhaltigen Entwicklung und Nutzung von erneuerbaren Energien im städtischen Transportsektor, indem Diesel durch Biogas ersetzt wird.

15 / 46
Zur Website des Fachbereiches Wirtschaftswissenschaften
Forschungsschwerpunkt Area Studies