Springe direkt zu Inhalt

Internationale Lehre

Prof. Reisner im Kurs "Introduction to contemporary Caucasus". Bildquelle: Julia Zimmermann

Prof. Reisner im Kurs "Introduction to contemporary Caucasus". Bildquelle: Julia Zimmermann

News vom 24.02.2020

Gastseminar zum Kaukasus

Die internationalen Partnerschaften zahlen sich aus: Im Wintersemester 2019/2020 bot Prof. Oliver Reisner aus der Ilia State University (Tiflis, Georgien) ein interdisziplinäres Seminar „Introduction to Contemporary Caucasus“ an. Das Seminar ist Teil des Studiengangs Osteuropastudien, wurde im Rahmen der Erasmus-Partnerschaft des OEI in Georgien organisiert und ist die erste Lehrveranstaltung in einem einführenden Pflichtmodul – im Gegenzug zu den oft stattfindenden Gastveranstaltungen in den disziplinären Bereichen. In Einklang mit der aktuellen Strategie des OEI erweiterte das Seminar den Fokus des Studiengangs mit dieser neuen spannenden Region – im Fadenkreuz zwischen Europa und Russland. Die Dozentenwahl konnte nicht besser sein: Prof. Reisner hat in Göttingen im Fach Slavistik promoviert, war mehrere Jahre als Projektleiter der EU-Delegation in Georgien tätig und ist seit 2016 Jean-Monnet Professor für Europäische und Kaukasusstudien an der Ilia State University. Das Seminar ist bei Teilnehmern auf eine sehr positive Resonanz gestoßen und schafft somit eine exzellente Plattform für weitergehende Veranstaltungen und Forschungskooperationen.

Unsere Lehre in Moskau

Auch unsere Professoren lehren im Ausland. Seit mehreren Jahren kooperiert das OEI mit dem Moskauer Staatlichen Institut für Internationale Beziehungen (MGIMO). Bereits unter Prof. Segbers von der Abteilung Politik wurde vor Jahren das gemeinsame und äußerst erfolgreiche Ausbildungsprogramm mit dem Titel „German Studies Russia“ aufgebaut. In 2019 hat Prof. Theocharis Grigoriadis die Koordination des Projektes seitens des OEI übernommen, nun fährt er vom 11. bis zum 18. Februar 2020 nach Moskau, um an der MGIMO einen Intensivkurs „Deutsche Außenwirtschaftsbeziehungen und die Weltwirtschaft“ anzubieten. Dies ist sein zweiter Lehraufenthalt an der MGIMO: im Dezember 2019 lehrte er bereits zum Thema „Die Wirtschaft und das Wirtschaftssystem Deutschlands“.

Winterakademie in Alexandria

Seit 2019 unterstützt der DAAD auch eine Austauschpartnerschaft des OEI mit der Universität Alexandria. Im Rahmen dieser Partnerschaft hat die Abteilung VWL vom 7. bis 14. Dezember 2019 eine Winterakademie am Goethe-Institut Alexandria organisiert. Vereint unter dem Thema „Global Challenges in Eurasia & the Middle East“, haben Masterstudierenden und Doktorand*innen der geistes- und sozialwissenschaftlichen Disziplinen zu Themen wie Wirtschaftsentwicklung, Sicherheit und Konflikt oder Erbschaften und Weltoffenheit diskutiert. Die einführenden Vorlesungen wurden von Forschern und Experten aus international renommierten Universitäten wie Freie Universität Berlin, Oxford University, Universität Alexandria, aus internationalen Organisationen wie UNO Wirtschafts- und Sozialkommission für Westasien sowie aus NGOs und Privatwirtschaft gehalten.

12 / 53
Zur Website des Fachbereiches Wirtschaftswissenschaften
Forschungsschwerpunkt Area Studies