Springe direkt zu Inhalt

Austauschprogramme am OEI

ISAP Kick-off Workshop in Belgrad: Maria Polugodina, Thomas Günther, Julia Zimmermann, Sandra Hallscheidt (v.l.n.r.). Bildquelle: Maria Polugodina

ISAP Kick-off Workshop in Belgrad: Maria Polugodina, Thomas Günther, Julia Zimmermann, Sandra Hallscheidt (v.l.n.r.). Bildquelle: Maria Polugodina

Café in der Altstadt von Belgrad. Bildquelle: Maria Polugodina

Café in der Altstadt von Belgrad. Bildquelle: Maria Polugodina

News vom 24.02.2020

ISAP Belgrad: Neuer Austausch erfolgreich gestartet

Ende 2018 hat der Arbeitsbereich VWL erfolgreich die DAAD-Förderung für ein Direktaustauschprogramm mit der Wirtschaftsfakultät der Universität Belgrad beantragt. Den Masterstudierenden des OEI stehen in den Jahren 2019-2021 jedes Wintersemester drei Austauschplätze mit einem Stipendium des DAAD zur Verfügung. Der Austausch wurde mit einem Workshop an der Universität Belgrad im August 2019 eingeweiht, zu dem seitens der FUB Vertreterinnen und Vertreter des OEI und des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften gereist sind: Julia Zimmermann, Maria Polugodina, Sandra Hallscheidt und Tom Günther. Die Wirtschaftsfakultät der Universität Belgrad hat sich bei diesem Besuch als zuverlässiger und äußerst engagierter Partner erwiesen. Die Stadt Belgrad lässt ihre Besucher auch nicht unberührt: Sie fasziniert mit ihrer Altstadt und reicher Geschichte genauso wie mit ihrer Modernität und Lebendigkeit. Die ersten FU-Studierenden sind im Oktober 2019 nachgekommen, um ein ganzes Semester in Belgrad zu studieren. Wir freuen uns sehr auf ihre Rückkehr und Erfahrungsberichte!

Für das kommende Wintersemester 2020/2021 kann man sich noch bis zum 15. März 2020 bewerben.

Erweiterung der Erasmus-Partnerschaften: Montenegro

In 2019 erweiterte das Internationalisierungsteam des OEI aktiv die Partnerschaften im Westbalkan. Zu dem Direktaustausch mit der Universität Belgrad kam auch eine neue Erasmus-Partnerschaft mit der Universität Montenegro (Podgorica) dazu. Sowohl den Studierenden als auch den Beschäftigten des OEI stehen ab dem Wintersemester 2019 für drei Jahre mehrere Mobilitätsplätze zur Verfügung. Bewerben kann man sich bis 31.01. eines jeden Jahres für einen Austausch im kommenden Wintersemester.

Gute alte Freunde: Fortsetzung von ISAP St. Petersburg, DAAD Go East & DAAD Leonhard-Euler

Auch der Direktaustausch mit der Staatlichen Universität St. Petersburg geht weiter: die Finanzierung des DAAD wurde bis 2023 bewilligt, und die neue Kohorte von FUB-Studierenden ist im September 2019 nach St. Petersburg gereist. Die spannenden Nachrichten aus dem Feld: gleich zwei von fünf Studierenden bleiben auch für das Sommersemester in Russland. Im Gegenzug begrüßte die FU vier russische Studierenden und im November 2019 auch einen Dozenten Artem Sedakov, der für die OEI-Studierenden ein Seminar zur Netzwerktheorie anbot. Die Bewerbungen für das nächste Wintersemester 2020/2021 werden noch bis zum 15. März 2020 angenommen.

Darüber hinaus wird in 2020 weiterhin der Austausch mit Higher School of Economics in Moskau über das DAAD Go East Teilstipendium unterstützt. OEI-Studierenden aller Disziplinen haben die Chance, sich bis zum 15. März 2020 zu bewerben.

Auf der Incoming-Seite unterstützte der DAAD weiter die Partnerschaft mit der Nationalen I. I. Metschnikow Universität Odessa: Im Rahmen des Leonhard-Euler-Programms besuchten im November 2019 vier Masterstudierenden das OEI, auch für Frühjahr 2020 steht ein Doktorandenbesuch an.

6 / 46
Zur Website des Fachbereiches Wirtschaftswissenschaften
Forschungsschwerpunkt Area Studies