Masterstudiengang Osteuropastudien

Der interdisziplinäre Masterstudiengang Osteuropastudien vermittelt Fähigkeiten mit Bezug auf Ostmittel-, Südost- und Osteuropa. Das zweijährige Studium befähigt die Absolventen, als wissenschaftlich fundierte und forschungsorientierte Osteuropa-ExpertInnen in der Wissenschaft wie auch in vielfältigen Berufsfeldern erfolgreich tätig zu werden.

Der Studiengang baut auf einen ersten Studienabschluss (B.A. oder gleichwertiger berufsqualifizierender Abschluss) auf und richtet sich an Studierende vor allem aus den Fachbereichen Kultur- und Literaturwissenschaft, Geschichte, Politik, Soziologie und Volkswirtschaft. Sie haben die Möglichkeit, Ihre bisherige Fachrichtung osteuropabezogen zu vertiefen und sie mit anderen Disziplinen zu ergänzen. Hinzu kommen ein praxisbezogenes interdisziplinäres Modul und ein Berufspraktikum.

Ausgewählte Studierende des Masters Osteuropastudien am Osteuropa-Institut der Freien Universität Berlin haben die Möglichkeit, einen Master of Arts Double Degree mit der Soziologischen Schule an der HSE Moskau, Russland oder mit der Universität Tartu, Estland zu erwerben.

Studienbeginn: jeweils zum Wintersemester

Studiendauer: 4 Semester

Studiengebühren: Die Freie Universität Berlin erhebt keine Studiengebühren. Die üblichen Semestergebühren und -beiträgeder Freien Universität Berlin sind zu entrichten und enthalten unter anderem das Semesterticket für den öffentlichen Nahverkehr.

Bewerbungsschluss für das nächste Studienjahr ist jeweils der 31. Mai.