Springe direkt zu Inhalt

Vorstellung des Masters am Osteuropa-Institut

Das Osteuropa-Institut der Freien Universität Berlin bietet seit dem Wintersemester 2003/04 einen 4-semestrigen Master in Osteuropastudien (Master of Arts) an.

Der interdisziplinäre Masterstudiengang Osteuropastudien vermittelt Fähigkeiten mit Bezug auf Ostmittel-, Südost- und Osteuropa. Das zweijährige Studium befähigt die Absolventen, als wissenschaftlich fundierte und forschungsorientierte Osteuropa-ExpertInnen in der Wissenschaft wie auch in vielfältigen Berufsfeldern erfolgreich tätig zu werden.

Der Studiengang baut auf einen ersten Studienabschluss (B.A. oder gleichwertiger berufsqualifizierender Abschluss) auf und richtet sich an Studierende vor allem aus den Fachbereichen Kultur- und LiteraturwissenschaftGeschichte, Politik, Soziologie und Volkswirtschaft. Sie haben die Möglichkeit, Ihre bisherige Fachrichtung osteuropabezogen zu vertiefen und sie mit anderen Disziplinen zu ergänzen. Hinzu kommen ein praxisbezogenes interdisziplinäres Modul und ein Berufspraktikum. (Exemplarischer Studienverlaufsplan)

Ausgewählte Studierende des Masters Osteuropastudien am Osteuropa-Institut der Freien Universität Berlin haben die Möglichkeit, einen Master of Arts Double Degree mit der Soziologischen Schule an der HSE Moskau, Russland oder mit der Universität Tartu, Estland zu erwerben.

Studienbeginn

Jeweils zum Wintersemester

Studiendauer

4 Semester

Studiengebühren

Die Freie Universität Berlin erhebt keine Studiengebühren. Die üblichen Semestergebühren und –beiträge der Freien Universität Berlin sind zu entrichten und enthalten unter anderem das Semesterticket für den öffentlichen Nahverkehr.

Bewerbungsfrist

Der Masterstudiengang Osteuropastudien beginnt für Erstsemester einmal im Jahr zum Wintersemester. Bewerbungsfrist ist jeweils vom 15. April bis zum 31. Mai.

Höhere Fachsemester bewerben sich jeweils vom 01. Juli bis zum 15. August für das Wintersemester bzw. vom 01. Januar bis zum 15.Februar für das Sommersemester.

Zulassungvoraussetzungen

Um ein Studium des konsekutiven Masterstudienganges Osteuropastudien aufnehmen zu können, müssten BewerberInnen folgende Zulassungsvoraussetzungen erfüllen:

  • berufsqualifizierender deutscher oder gleichwertiger ausländischer Abschluss eines Hochschulstudiums mit einem Studienanteil im Umfang von mindestens 60 Leistungspunkten in einer der folgenden Disziplinen: Politikwissenschaft, Soziologie, Wirtschaftswissenschaften, Geschichtswissenschaften oder Kulturwissenschaften. Sind diese Leistungspunkte über mehrere der vorgenannten Disziplinen verteilt, muss ein Studienanteil im Umfang von mindestens 40 Leistungspunkten in einer der vorgenannten Disziplinen vorliegen.
  • Kenntnisse der englischen Sprache auf dem Niveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER). Bitte beachten Sie, dass der Nachweis von sechs Jahre Schuljahren Englischunterricht oder der Nachweis gleichwertiger Sprachprüfungen für den B2-Abschluss Voraussetzung Ihrer Bewerbung sind. Anerkannte gleichwertige Abschlüsse sind: IELTS 5.0; Cambridge Examinations: First Certificate (FCE); Advanced (CAE);Proficiency (CPE)
  • Bei BewerberInnen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist und die ihren Studienabschluss an einer ausländischen Hochschule erworben haben, ist der Nachweis von Deutschkenntnissen zu erbringen. Dies kann durch das Bestehen der Deutschen Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH) oder durch Nachweis eines gleichwertigen Kenntnisstandes.

Es gilt die Zugangssatzung aus dem Amtsblatt 5/2018

Auch BewerberInnen, die ihren ersten Studienabschluss noch nicht erhalten haben, können (befristet) zugelassen werden. In diesem Fall muss ersatzweise ein aktueller Leistungsnachweis (transcript of records) eingereicht werden. Grundsätzlich gilt, dass mindestens zwei Drittel der im Bachelorstudiengang zu erbringenden Leistungen bewertet sein müssen und das Thema der Bachelorarbeit ausgegeben wurde.

Bewerbung

Die Bewerbungsmodalitäten für den Masterstudiengang hängen davon ab, ob sie ihren ersten berufsqualifizierenden Abschluss (i.d.R. Bachelor) in Deutschland erworben haben.

Bildungsinländer

Wenn Sie Ihren ersten Abschluss innerhalb Deutschlands erworben haben, füllen Sie bitte das Online-Bewerbungsformular im Bewerbungsportal der Freien Universität aus. Alle Bewerbungsunterlagen müssen ausschließlich auf dem Portal hochgeladen werden. Härtefallanträge aus gesundheitlichen Gründen werden auf postalischem Weg an das Zulassungsbüro der Freien Universität gesendet (Freie Universität Berlin, Bereich Bewerbung und Zulassung, Iltisstr. 1, D-14195 Berlin).

Weitere Informationen für die Bewerbung mit deutschem Hochschulabschluss finden Sie hier.

Bildungsausländer

Wenn Sie Ihren ersten Abschluss nicht in Deutschland erworben haben, müssen Sie Ihren Antrag über das Bewerberportal von uni-assist auf schicken. Weitere Informationen für die Bewerbung mit ausländischem Hochschulabschluss finden Sie hier.

Bewerbungsunterlagen

Ihre Bewerbung sollte folgendes beinhalten:

  • Das ausgefüllte Bewerbungsformular für die Zulassung zum Masterstudiengang Osteuropastudien,
  • Nachweis bisheriger Hochschulabschlüsse
  • Nachweis über  Englischkenntnisse auf dem Niveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER)
  • Ggf. Nachweis von Deutschkenntnissen für nicht-muttersprachliche Bewerber
  • Nachweis von außerhochschulischen erworbenen Qualifikationen (z.B. Praktika)

Die Bewerbungsunterlagen müssen bei Ablauf der Bewerbungsfrist vollständig bei der für die Zulassung zuständigen Stelle der Freien Universität Berlin vorliegen.

Weitere  Informationen zum Bewerbungs- und Zulassungsverfahren sind auf den zentralen Seiten der Freien Universität zu finden.