Springe direkt zu Inhalt

Sergej Prokopkin

Prokopkin

Modulbeauftragter für den Fachbereich Recht

Adresse
Garystraße 55
Raum 107
14195 Berlin

Sprechstunde

Nach Vereinbarung

Sergej Prokopkin ist seit April 2016 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachbereich Recht am Osteuropa-Institut. Er promoviert zum Thema Antidiskriminierungsrecht. Seine Interessenschwerpunkte sind: Menschenrechtsschutz, Antidiskriminierung, Frauenrechte*, Maskulinität, Stereotype und Vorurteile, Tierrechte, Datenschutz, Asyl- und Migration.

Sergej Prokopkin hat Jura mit dem Schwerpunkt Kriminologie an der rechtswissenschaftlichen Fakultäten der Universitäten Greifswald und Sheffield studiert.

SoSe 2016: Menschenrechtsschutz in Osteuropa

WiSe 2016/2017: Antidiskriminierungsrecht in Osteuropa

SoSe 2017: Frauenrechte in Osteuropa

WiSe 2017/2018: Asyl- und Migrationsrecht in Osteuropa

SoSe 2018: Recht - Körper - Sexualität

WiSe 2018/2019: Diskriminierung und Recht

WiSe 2018/2019: Kunst vor Gericht

Artikel:

2017 Prokopkin, Sergej: „Ehe für alle“ eher nicht: Traditionalismus und Staatshomophobie – Russlands Weg im Umgang mit Diskriminierung, VerfBlog, 2017/7/10, http://verfassungsblog.de/ehe-fuer-alle-eher-nicht-traditionalismus-und-staatshomophobie-russlands-weg-im-umgang-mit-diskriminierung/, DOI: https://dx.doi.org/10.17176/20170710-183825.

2014 Gläser-Kunze, Kudrjavtseva, Prokopkin, Schmidt: BILIUM - Bilingualism Upgrade Module (Part I) - Germany. Greifswald, 2014.

2012 Isaeva, Prokopkin, Reinke: Tscherkessen: Kriegsflüchtlinge aus Syrien; Rückkehr in den Nordkaukasus; Proteste gegen die Winterolympiade in Sotchi 2014. Ein Überblick. GfbV, Berlin, 2012.

Vorträge, Podiumsdiskussionen und Workshops:

2017  "Einführung in rechtliche Selbstverteidigung bei sexistischen Übergriffen" (an Hochschulen), Vortrag und Austausch mit Sergej Prokopkin (Osteuropa-Institut). FU Berlin, 9.11.2017.

2017 "Was tun gegen sexualisierte Diskriminierung und Gewalt an der Hochschule?", Podiumsdiskussion mit Dr. Andrea Bör (Kanzlerin der Freien Universität Berlin), Dr. Mechthild Koreuber (Zentrale Frauenbeauftragte), Sergej Prokopkin (Osteuropa-Institut), Brigitte Reysen-Kostudis (Studienberatung und Psychologische Beratung), Nathalie Schlenzka (Antidiskriminierungsstelle des Bundes) und Margaretha Wolff (Regisseurin eines Films zu der Thematik und ehemalige Studentin der Freien Universität Berlin), moderiert von Heike Pantelmann. FU Berlin, 6.11.2017.

2017 „Politische Partizipation von Frauen in osteuropäischen Staaten im Lichte der UN-Frauenrechtskonvention“ - ein Vortrag für den Arbeitskreis "Osteuropa" der Friedrich-Ebert-Stiftung. Berlin, 19.05.2017.