Springe direkt zu Inhalt

Leibniz-Institut für Länderkunde (IfL) in Leipzig

Kategorie

Bildung/Wissenschaft/DaF, Politik/Verwaltung

Land

Deutschland

Ständiges Angebot: nein

Beschreibung

Im Leibniz-Institut für Länderkunde (IfL) in Leipzig sind spätestens zum 1. Juli 2012

zwei Stellen als wissenschaftliche(r) Mitarbeiter(in)

im Forschungsbereich Raumproduktionen in der Abteilung Regionale Geographie Europas zu besetzen. Wir sind als außeruniversitäres Forschungsinstitut Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Das IfL wird vom Freistaat Sachsen und der Bundesrepublik Deutschland im Rahmen der gemeinsamen Forschungsförderung institutionell finanziert.


Koordinator/in des Forschungsbereichs "Raumproduktionen im Verhältnis von Mensch und Natur" (Stichwort: Koordination Mensch/Natur)


Zu den Aufgaben gehören:

  • konzeptionelle und forschungsinhaltliche Weiterentwicklung des Forschungsbereichs Raumproduktionen im Verhältnis von Mensch und Natur
  • Aufbau einer eigenen Forschungsgruppe; Koordination laufender Projekte
  • Entwicklung von theoretischen und methodischen Perspektiven für die Weiterentwicklung des  Forschungsprofils des IfL
  • Mitarbeit in Institutsgremien

Postdoktorand/in im Forschungsbereich "Raumproduktionen im Verhältnis von Polarisierung und Peripherisierung" (Stichwort: Postdoc Polarisierung/Peripherisierung)


Zu den Aufgaben gehören:

konzeptionelle und forschungsinhaltliche Weiterentwicklung des Forschungsbereichs Raumproduktionen im Verhältnis von Polarisierung und Peripherisierung in einem oder mehreren der folgenden

Schwerpunkte:

  • Konzeptualisierungen zum (gesellschaftlichen) Verhältnis von Zentrum und Peripherie; international vergleichende, qualitative Stadt- und Raumforschung; regionaler und institutioneller Wandel als Reaktion
    auf Prozesse ungleicher räumlicher Entwicklung
  • eigenständige Erarbeitung von Drittmittelanträgen und internationalen Publikationen
  • internationale Netzwerkbildung und -pflege mit einem Schwerpunkt im östlichen Europa;
  • Planung/Durchführung von Workshops im Forschungsbereich

Anforderungen

Koordinator/in des Forschungsbereichs "Raumproduktionen im Verhältnis von Mensch und Natur" (Stichwort: Koordination Mensch/Natur)

Anforderungsprofil:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium vorzugsweise der Geographie oder verwandter Fächer (z. B. Sozial-, Umwelt- oder Kulturwissenschaften) und Promotion mit Schwerpunkt in der Humangeographie oder im Überschneidungsbereich von Natur- und Sozial-/Kulturwissenschaften
  • einschlägige Forschungserfahrungen im östlichen Europa und Erfahrungen in internationalen  Projektverbünden
  • Erfahrungen bei der Einwerbung und Abwicklung von Drittmittelprojekten; Erfahrungen im Forschungsmanagement;
  • international referierte Publikationen
  • sehr gute Englischkenntnisse, gewünscht sind Kenntnisse einer weiteren europäischen Fremdsprache


Postdoktorand/in im Forschungsbereich "Raumproduktionen im Verhältnis von Polarisierung und Peripherisierung" (Stichwort: Postdoc Polarisierung/Peripherisierung)

 

Anforderungsprofil:

  • sozialwissenschaftliches Hochschulstudium (Humangeographie, Soziologie, Kulturwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Europa- bzw. Osteuropastudien o. Ä.) und Promotion mit thematischem Bezug zum o. g. Aufgabenprofil
  • einschlägige Forschungserfahrungen im östlichen Europa und Erfahrungen in internationalen Projektverbünden international referierte Publikationen;
  • Erfahrungen bei der Einwerbung von Drittmittelprojekten sind wünschenswert
  • sehr gute Kenntnisse qualitativer Methoden der empirischen Sozialforschung
  • sehr gute Englischkenntnisse, gewünscht sind Kenntnisse einer osteuropäischen Fremdsprache

Wir erwarten engagierte, selbstständig denkende und handelnde Persönlichkeiten, ein hohes Maß an Initiative, Umsetzungsstärke, Teamfähigkeit sowie Innovationsbereitschaft.

Bewerbung und Kontakt

Weitere Informationen zum IfL finden Sie unter www.ifl-leipzig.de.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Dr. Thilo Lang (T_Lang@ifl-leipzig.de) oder Dr. Ute Wardenga (U_Wardenga@ifl-leipzig.de). Das IfL verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und
Männern. Bewerbungen von qualifizierten Frauen begrüßen wir daher besonders. Anerkannt schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen in Kopie senden Sie bitte zusammen mit einer aussagekräftigen Veröffentlichung unter Angabe des Stichworts bis zum 13. April 2012 an:

Leibniz-Institut für Länderkunde e. V.,

Verwaltungsleiterin Beata Kirchner,

Schongauerstraße 9

04328 Leipzig

oder per E-Mail an Personal@ifl-leipzig.de.