Termine

Das revolutionäre Momentum – Wandel und/als Beschleunigung in Osteuropa

Der kulturwissenschaftliche Arbeitsbereich des Osteuropa-Instituts lädt Sie herzlich ein zur langen Nacht der Revolution, der Auftakt der Veranstaltungsreihe AN UNSERE FREUNDE (07.11.-17.11.2017). Unter dem Titel „Das revolutionäre Momentum – Wandel und/als Beschleunigung in Osteuropa" steht der erste Abend mit Kateryna Mishchenko* (Kiev) und Magdalena Kallenberger* (Berlin/Kairo) und findet am Dienstag, den 07.11. 2017 um 19:17   Uhr, UdK Berlin  (Hardenbergstr. 33; R 201) statt. Der Eintritt ist frei. 

Ort: Universität der Künste Hardenbergerstr. 33, R 201 10623 Berlin

07.11.2017 | 19:17

What do you mean by materials? - Anke Hennig & Rachel Moore: Salt and Sugar - Cinema’s Contribution to Comparative Revolutionary Studies

Das Osteuropa-Institut freut sich an dieser Stelle auf eine Veranstaltung einer ehemaligen Mitarbeiterin hinzuweisen.

Ort: Sprechsaal Marienstarße 26 10117 Berlin-Mitte

29.09.2017 | 18:00

Poesis – Polis – Praxis. Positionen lyrischer Zeitgenossenschaft

Eine  Veranstaltung  der Friedrich Schlegel Graduiertenschule für literaturwissenschaftliche Studien an der Freien Universität Berlin, der Ludwig-Maximilians-Universität München und dem Zentrum für Literatur- und Kulturforschung Berlin in Kooperation mit dem Haus für Poesie.

Ort: Tagung im Haus für Poesie Berlin Kulturbrauerei Knaackstr. 97, 10435 Berlin Verkehrsverbindung: U2 Eberswalder Straße Tram 12/M1/M10 Eberswalder Straße

23.06.2017 - 24.06.2017

Jenseits des Kriegsprinzips

Ort: Ruine der Kunst Berlin Hittorfstraße 5 14195 Berlin

20.06.2017 | 18:30

Russia Illustrated - A Journey to the Other Russias

Der Arbeitsbereich Kultur des Osteuropa-Institut möchte Sie herzlich zur Veranstaltung  „Russia Illustrated – A Journey to the Other Russias“   mit Victoria Lomasko  einladen. Die Veranstaltung findet am  Montag, den 22.05. um 16:00  Uhr im Raum JK29/118 (Habelschwerdter Allee 45) statt und ist in englischer Sprache. 

Ort: Raum JK29/118 Habelschwerdter Allee 45 14195 Berlin

22.05.2017 | 16:00

Im Angesicht der Kamera

Der Arbeitsbereich Kultur des Osteuropa-Instituts freut sich an dieser Stelle auf eine Veranstaltung einer ehemaligen Mitarbeiterin Elena Vogman hinzuweisen: Im Rahmen ihres Seminars „Inhumane Gesichter. Anthropologische Praktiken in Literatur, Philosophie und Film “ am Institut für AVL präsentieren am  Donnerstag, den 16. Februar, 14h-16h (Raum KL 32/123)  die Künstler Felix Leffrank und Clemens von Wedemeyer konkrete wie theoretische Einsichten in das gegenseitige Spiel von Gesicht und Kamera.  Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.  

Ort: Peter Szondi Institut für AVL Habelschwerdter Allee 45, Raum: KL 32/123

16.02.2017 | 14:00

Gastvortrag: Andrej Astfacaturov (St. Petersburg)

Ort: Hörsaal UG 4, Ihnestraße 22, 14195 Berlin

13.02.2017 | 12:00 c.t.

Zwischen Utopie und Schrecken – Atomstädte in der späten Sowjetunion

Die Nutzung des friedlichen Atoms zählt zu den wichtigsten Großprojekten der späten Sowjetunion. Ab den 1950er Jahren wurden in der gesamten Sowjetunion sogenannte Atomstädte errichtet, in denen die utopischen Träume von einem besseren Leben Gestalt annehmen sollten. Die Geschichte jener Atomstädte wird heutzutage durch die Katastrophe in Černobyl überdeckt. Doch wie sah der Alltag in diesen Städten aus? Wie wurden sie inszeniert? Und in welchem Zusammenhang stehen sie mit der Geschichte der Großprojekte und der Geschichte utopischen Denkens in der UdSSR?

Ort: Hörsaal 302a, Garystraße 55, 14195 Berlin

07.02.2017 | 14:15

Vorführung und Diskussion von “Returning home” (2014) und "Brüder. Das letzte Geständnis" (2015)

Am 9. und 10. November stellen Ukrainischer Kinoklub Berlin und kul’tura die Filmen  “Returning home” und "Brüder. Das letzte Geständnis" vor.

Ort: Botschaft der Ukraine in der Bundesrepublik Deutschland, Albrechstrasse 26, 10117 Berlin

09.11.2016 - 10.11.2016

SCHÖNE DÖRFER BRENNEN SCHÖN von Srđan Dragojević in der Filmreihe "Nostalgie im postkommunistischen Europa"

Im Rahmen des Seminars  Nostalgie im postkommunistischen Europa  veranstaltet der kulturwissenschaftliche Arbeitsbereich des Osteuropa-Instituts an fünf ausgewählten Terminen vom 10.05.- 28.06.2016 eine Filmreihe.  

Ort: Garystraße 55, 14195 Berlin Hörsaal 55B

28.06.2016 | 18:00 s.t.

Gastvortrag von Mariella Scheer: Mitteleuropäische Nostalgien im Postsozialismus

Im Rahmen des Seminars  Nostalgie im postkommunistischen Europa  lädt der kulturwissenschaftliche Arbeitsbereich des Osteuropa-Instituts Sie herzlich zum Gastvortrag von  Mariella Scheer zum Thema "Mitteleuropäische Nostalgien im Postsozialismus"  ein. In ihrem Vortrag wird sie sich aus einer deutsch-polnischer Perspektive heraus Joanna Bators Roman „Sandberg“ (Piaskowa Góra) und Uwe Tellkamps „Der Turm“ widmen.

Ort: Osteuropa-Institut/ Garystraße 55/ Hörsaal 55B

21.06.2016 | 16:00 c.t.

NOMAD - FÜRST DER STEPPE von Talgat Temenov in der Filmreihe "Nostalgie im postkommunistischen Europa"

Im Rahmen des Seminars  Nostalgie im postkommunistischen Europa  veranstaltet der kulturwissenschaftliche Arbeitsbereich des Osteuropa-Instituts an fünf ausgewählten Terminen vom 10.05.- 28.06.2016 eine Filmreihe.  

Ort: Garystraße 55, 14195 Berlin Hörsaal 55B

14.06.2016 | 18:00 s.t.

Konferenz: Psychologische Ästhetik an der Jahrhundertwende (1860–1930)

Die Konferenz zielt darauf, die psychologischen Grundlagen formalistischer Modelle zu untersuchen und den Beitrag der mentalistischen Psychologie zur Ästhetik dieses Typs aufzuzeigen. Dabei werden die Beziehungen zwischen dem formalistischen Ansatz und den Forschungsprogrammen der zeitgenössischen Psychologie, der zeitgenössischen Ästhetik sowie der aktuellen kognitiven Ästhetik untersucht. Die Konferenz setzt drei thematische Schwerpunkte:           1. Psychologie, psychologische Ästhetik, Formalismus 2. Formalismus in den russischen und deutschsprachigen Traditionen 3. Vygotskij zwischen Formalismus und Gestaltpsychologie

Ort: Freie Universität Berlin Seminarzentrum Otto-von-Simson-Str. 26 14195 Berlin

10.06.2016 - 11.06.2016

STILJAGI von Valerij Todorovskij in der Filmreihe "Nostalgie im postkommunistischen Europa"

Im Rahmen des Seminars  Nostalgie im postkommunistischen Europa  veranstaltet der kulturwissenschaftliche Arbeitsbereich des Osteuropa-Instituts an fünf ausgewählten Terminen vom 10.05.- 28.06.2016 eine Filmreihe.  

Ort: Garystraße 55, 14195 Berlin Hörsaal 55B

07.06.2016 | 16:00 c.t.

Filmreihe: The Revolution that wasn't – Russische Dokumentarfilme 1991–2015

Das Kino Arsenal veranstaltet vom 01.04 - 30.04.2016 eine Filmreihe mit dem Titel "The Revolution that wasn't – Russische Dokumentarfilme 1991–2015". 

Ort: Kino Arsenal - Institut für Film und Videokunst e.V. Potsdamer Straße 2, 10785 Berlin

01.04.2016 - 30.04.2016

13. Vortragstagung des JFSL

Ort: Tagungsort: HU Berlin, Institut für Slawistik, Dorotheenstraße 65, 10099 Berlin Raum 5.57 und 5.42

01.04.2016 - 03.04.2016

TRISTIA – Eine Schwarzmeer-Odyssee

Im Rahmen der Lernwerkstatt des Osteuropainstituts zum aktuellen Thema „Das Meer der beweglichen Grenzen" findet diesen Freitag, am 11.12.2015 um 10:00 Uhr eine Vorführung des Films „TRISTIA – Eine Schwarzmeer-Odyssee“ in Anwesenheit des Regisseurs Stanislaw Mucha statt.

Ort: Osteuropa-Institut der Freien Universität Berlin Hörsaal A Garystraße 55 14195 Berlin

11.12.2015 | 10:00

UNCANNY SPACES, SEALED TIMES

Am kommenden Donnerstag, 10. Dezember 2015, 18h findet am Osteuropainstitut eine Werksichtung von zwei Moskauer Künstlerinnen  Nastya Kuzmina  und  Tatiana Efrussi  statt. Der Arbeitsbereich Kultur lädt Sie herzlich zu dieser Veransaltung ein:  

Ort: Osteuropa-Institut, Hörsaal B Garystr. 55, 14195 Berlin

10.12.2015 | 18:00

Podiumsdiskussion: LGBTI-Netzwerke in Belarus, Ukraine und Russland

Ort: Osteuropa-Institut der Freien Universität Berlin, Garystr. 55, Hörsaal A (Erdgeschoss)

30.11.2015 | 17:00

Gastvortrag: Eugene Ostashevsky “Tango with Cows”

Ort: Peter Szondi-Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, Habelschwerdter Allee 45, Raum JK 28/228

23.11.2015 | 18:00

Mykola Ridnyi's Screening and Talk

Ort: Osteuropa-Institut, Garystr. 55 Raum 121

19.11.2015 | 14:00

International Conference: After Memory. Conflicting Claims to World War Two in Contemporary Eastern European Literatures

Im Zentrum für Literatur- und Kulturforschung Berlin (ZfL) findet vom 06. – 08. November 2015 eine Konferenz zum Thema: After Memory. Conflicting Claims to World War II in Contemporary Eastern European Literatures statt. Diese Tagung geht aus der Zusammenarbeit des Zentrums für Literatur- und Kulturforschung Berlin (ZfL), des Osteuropa-Instituts Berlin und der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien, LMU München hervor und wird konzipiert und organisiert von Matthias Schwartz (ZfL) , Nina Weller (LMU) und Heike Winkel (OEI , AVL ). 

Ort: Zentrum für Literatur- und Kulturforschung, Schützenstraße. 18, 10117 Berlin, 3. Et.

06.11.2015 - 08.11.2015

Energie. Transgressionen eines Begriffs

Am 17./18. September veranstaltet das Osteuropa-Institut gemeinsam mit dem Exzellenzcluster „Grundlagen kultureller Integration “ der Universität Konstanz einen internationalen Workshop in dessen Rahmen sich Kulturwissenschaftler, Philologen, Wissenschaftshistoriker und Kunsthistoriker in Wilhelm Ostwalds „Landhaus Energie“ bei Leipzig der Aufgabe widmen, das transdiskursive Potential des Energiebegriffs auszuloten.

Ort: Landhaus Energie, Wilhelm Ostwald Park Großbothen bei Leipzig

17.09.2015 - 18.09.2015

ARSENAL Alexander Dowshenko UdSSR 1927: Politik des Rhythmus. Das Kino der ukrainischen Avantgarde

Im Kino Arsenal findet vom 1. bis 10. Juli die Reihe "Politik des Rhythmus. Das Kino der ukrainischen Avantgarde" statt. Gezeigt werden sowjetische Revolutionsfilme, die in der Ukrainischen SSR entstanden sind und in den letzten Jahren durch das Nationale Oleksandr Dovzhenko Zentrum in Kiew restauriert und neu vertont wurden. Der Film ARSENAL  Alexander Dowshenko UdSSR 1927 wird zum Abschluss dieser Filmserie gezeigt.

Ort: Kino Arsenal - Institut für Film und Videokunst e.V. Potsdamer Straße 2, 10785 Berlin

10.07.2015 | 20:00

TSCHELOWJEK S KINOAPPARATOM Man with a Movie Camera: Politik des Rhythmus. Das Kino der ukrainischen Avantgarde

Im Kino Arsenal findet vom 1. bis 10. Juli die Reihe "Politik des Rhythmus. Das Kino der ukrainischen Avantgarde" statt. Gezeigt werden sowjetische Revolutionsfilme, die in der Ukrainischen SSR entstanden sind und in den letzten Jahren durch das Nationale Oleksandr Dovzhenko Zentrum in Kiew restauriert und neu vertont wurden.

Ort: Kino Arsenal - Institut für Film und Videokunst e.V. Potsdamer Straße 2, 10785 Berlin

09.07.2015 | 20:00

SCHTURMOWI NOTSCHI Storming Nights Iwan Kawaleridse: Politik des Rhythmus. Das Kino der ukrainischen Avantgarde

Im Kino Arsenal findet vom 1. bis 10. Juli die Reihe "Politik des Rhythmus. Das Kino der ukrainischen Avantgarde" statt. Gezeigt werden sowjetische Revolutionsfilme, die in der Ukrainischen SSR entstanden sind und in den letzten Jahren durch das Nationale Oleksandr Dovzhenko Zentrum in Kiew restauriert und neu vertont wurden.

Ort: Kino Arsenal - Institut für Film und Videokunst e.V. Potsdamer Straße 2, 10785 Berlin

08.07.2015 | 20:00

PEREKOP Iwan Kawaleridse: Politik des Rhythmus. Das Kino der ukrainischen Avantgarde

Im Kino Arsenal findet vom 1. bis 10. Juli die Reihe "Politik des Rhythmus. Das Kino der ukrainischen Avantgarde" statt. Gezeigt werden sowjetische Revolutionsfilme, die in der Ukrainischen SSR entstanden sind und in den letzten Jahren durch das Nationale Oleksandr Dovzhenko Zentrum in Kiew restauriert und neu vertont wurden.

Ort: Kino Arsenal - Institut für Film und Videokunst e.V. Potsdamer Straße 2, 10785 Berlin

07.07.2015 | 20:00

Stadt Bild Moskau: Ein Vortrag von Oksana Bulgakowa (Mainz) mit anschließender Filmvorstellung: Ich schreite durch Moskau (Georgij Danalija, 1964)

Einem Bild Moskaus nährt sich die kulturwissenschaftliche Abteilung dieses Sommersemester unter architektur- und planungshistorischen, film- und musikwissenschaftlichen Aspekten im mehrfachen Sinne von realer Topographie, Imagination und symbolischer Aufladung des städtischen Raums. An ausgewählten Terminen führt die Veranstaltungsreihe "Stadt. Bild. Moskau" mit Vorträgen, Filmen und Gesprächen in zeitlicher Perspektive von der Hauptstadt der Sowjetunion bis zur globalisierten Mega-City der Gegenwart.

Ort: Vortrag um 16 Uhr in Raum 121/Garystr. 55 Film um 18 Uhr in Hörsaal A/Garystr. 55

07.07.2015 | 16:00

ODINNADZATYJ The Eleventh Year: Politik des Rhythmus. Das Kino der ukrainischen Avantgarde

Im Kino Arsenal findet vom 1. bis 10. Juli die Reihe "Politik des Rhythmus. Das Kino der ukrainischen Avantgarde" statt. Gezeigt werden sowjetische Revolutionsfilme, die in der Ukrainischen SSR entstanden sind und in den letzten Jahren durch das Nationale Oleksandr Dovzhenko Zentrum in Kiew restauriert und neu vertont wurden. Der Film ODINNADZATYJ The Eleventh Year von Dsiga Wertow UdSSR 1928 ist der zweite Film in der Reihe.

Ort: Kino Arsenal - Institut für Film und Videokunst e.V. Potsdamer Straße 2, 10785 Berlin

02.07.2015 | 20:00

NAWESNI In Spring Michail Kaufman UdSSR 1929: Politik des Rhythmus. Das Kino der ukrainischen Avantgarde

Im Kino Arsenal findet vom 1. bis 10. Juli die Reihe "Politik des Rhythmus. Das Kino der ukrainischen Avantgarde" statt. Gezeigt werden sowjetische Revolutionsfilme, die in der Ukrainischen SSR entstanden sind und in den letzten Jahren durch das Nationale Oleksandr Dovzhenko Zentrum in Kiew restauriert und neu vertont wurden. Der Film NAWESNI In Spring Michail Kaufman UdSSR 1929 eröffnet die Reihe.

Ort: Kino Arsenal - Institut für Film und Videokunst e.V. Potsdamer Straße 2, 10785 Berlin

01.07.2015 | 20:00

Stadt.Bild.Moskau. Vortrag Susan Reid: A Modern Paradies for Children. The Pionieer Palace in Moscow 1958-1962.

Einem Bild Moskaus nährt sich die kulturwissenschaftliche Abteilung dieses Sommersemester unter architektur- und planungshistorischen, film- und musikwissenschaftlichen Aspekten im mehrfachen Sinne von realer Topographie, Imagination und symbolischer Aufladung des städtischen Raums. An ausgewählten Terminen führt die Veranstaltungsreihe "Stadt.Bild.Moskau" mit Vorträgen, Filmen und Gesprächen in zeitlicher Perspektive von der Hauptstadt der Sowjetunion bis zur globalisierten Mega-City der Gegenwart.

Ort: Osteuropa-Institut, Garystraße 55, 14195 Berlin, Raum 121

30.06.2015 | 18:00

Stadt.Bild.Moskau. "Čeremuški" (SU 1963). Eine Filmvorführung mit anschließendem Vortrag von Levon Akopjan (Moskau)

Bitte beachten Sie: Diese Veranstaltung findet in der Garystraße 55/Hörsaal A statt. Einem Bild Moskaus nährt sich die kulturwissenschaftliche Abteilung dieses Sommersemester unter architektur- und planungshistorischen, film- und musikwissenschaftlichen Aspekten im mehrfachen Sinne von realer Topographie, Imagination und symbolischer Aufladung des städtischen Raums. An ausgewählten Terminen führt die Veranstaltungsreihe "Stadt. Bild. Moskau" mit Vorträgen, Filmen und Gesprächen in zeitlicher Perspektive von der Hauptstadt der Sowjetunion bis zur globalisierten Mega-City der Gegenwart.

Ort: Garystraße 55, 14195 Berlin, Hörsaal A

23.06.2015 | 16:00 c.t.

Stadt.Bild.Moskau. Das ideale sowjetische Heim

Dieses Sommersemesters wird mit Vorträgen, Filmen und Gesprächen in einer Veranstaltungreihe der kulturwissenschaftlichen Abteilung das Bild Moskaus unter architektur- und planungshistorischen, film- und musikwissenschaftlichen Aspekten im mehrfachen Sinne von realer Topographie, Imagination und symbolischer Aufladung des städtischen Raums thematisiert. In zeitlicher Perspektive führt die Reihe von der Hauptstadt der Sowjetunion bis zur globalisierten Mega-City der Gegenwart.

Ort: Osteuropa-Institut der Freien Universität Berlin, Garystraße 55/ Raum 121

16.06.2015 | 18:00 c.t.

Public lecture with Irina Sirotkina (Moscow): Dance, kinaesthesia and Russian Avant-garde

This lecture is a part of the public lecture series „The rhythmical drum of the avant-garde“ at the Peter Szondi-Institute for Comparative Literature and the Eastern European Institute, Freie Universität Berlin.

Ort: Room JK 27/ 106, Freie Universität Berlin, Habelschwerdter Allee 45

15.06.2015 | 12:00 c.t.

Abanamat: Reactions from the ‘Creative Class’ to the Russian Law Against Profanity in Art

Die Arbeitsbereiche Kultur und Recht des Osteuropa-Institut laden ein zum Vortrag von Prof. Dr. Ingunn Lunde (Bergen)

Ort: Ihnestraße 22 / UG2

10.06.2015 | 16:00

Christiane Büchner: Filmvorführung und Gespräch mit der Regisseurin

Mit Vorträgen, Filmen und Gesprächen wird an ausgewählten Terminen dieses Sommersemesters das Bild der Metropole unter architektur- und planungshistorischen, film- und musikwissenschaftlichen Aspekten im mehrfachen Sinne von realer Topographie, Imagination und symbolischer Aufladung des städtischen Raums thematisiert. In zeitlicher Perspektive führt die Veranstaltungsreihe von der Hauptstadt der Sowjetunion bis zur globalisierten Mega-City der Gegenwart.

Ort: Osteuropa-Institut der Freien Universität Berlin, Garystraße 55/ Hörsaal A

09.06.2015 | 16:00 c.t.

Philipp Meuser: Wohnungsbau als Motor der Stadtentwicklung: Moskau 1935/1955/2015

Ort: Osteuropa-Institut der Freien Universität Berlin, Garystraße 55/ Raum 121

26.05.2015 | 18:00

Start der Veranstaltungsreihe "Stadt Bild Moskau"

Die Veranstaltungsreihe beginnt mit einem Vortrag von Harald Bodenschatz (Berlin). Moskau wird rekonstruiert. Das Buch zum Generalplan 1935, gestaltet von Aleksandr Rodčenko und Varvara Stepanova.

Ort: Am Osteuropa-Institut der Freien Universität Berlin, Garystraße 55, 14195 Berlin, Raum 121

05.05.2015 | 18:00

Matthias Schwartz Wunderdinge und Glücksmaschinen

Ort: Museum für Kommunikation, Leipziger Str. 16, 10117 Berlin-Mitte

10.02.2015 | 18:30 s.t
29.01.2015 | 18:00 c.t. - 20:00

Irina Schulzki: Kira Muratovas Kino der Geste

Einladung zum Vortrag von Irina Schulzki ( LMU München): Kira Muratovas Kino der Geste:  “Kurze Begegnungen” und “Lange Abschiede” --im Rahmen des Seminars: Neue Wellen im osteuropäischen Kino der Nachkriegszeit (Natascha Drubek) Zeit : Donnerstag, 18. Dezember 2014, 18.15 Uhr Ort : Institut für Theaterwissenschaft, Seminar für Filmwissenschaft, Grunewaldstr. 35, Seminarraum I PDF

Ort: Ort: Institut für Theaterwissenschaft, Seminar für Filmwissenschaft, Grunewaldstr. 35, Seminarraum I

18.12.2014 | 18:00 c.t.

Conference: "Re-enactments of 1917 in Film"

Ort: 721 Broadway, 6th Floor, New York, NY 10003, USA

17.11.2013 - 18.11.2013
11.11.2013

Filmgespräch: Novaja Moskva (Das neue Moskau)

Filmgespräch

Ort: FU Berlin, Osteuropa-Institut, Garystraße 55, Raum 301, 14195 Berlin

19.06.2013 | 18:00

Gastvortrag von Prof. Dr. Schamma Schahadat (Tübingen): "Baustellen und Bauopfer in der Kultur des Stalinismus"

Ort: Osteuropa-Institut der Freien Universität Berlin, Garystraße 55, Raum 301

15.05.2013 | 16:00

Gastvortrag von Dr. Anke Zalivako: "Das Narkomfin-Kommunehaus in Moskau"

Ort: Osteuropa-Institut der Freien Universität Berlin, Garystraße 55, Raum 301

08.05.2013 | 16:00

Vortrag von Dr. Thomas Flierl: "Standardstädte. Ernst May und das Neue Bauen in der Sowjetunion"

Ort: Osteuropa-Institut der Freien Universität Berlin, Garystraße 55, Hörsaal A

17.04.2013 | 18:00

Gastvortrag von Diana Zitzmann (Dresden): "Die Sowjetisierung der Banja. Leningrader Badeanstalten 1917-32"

Ort: Osteuropa-Institut der Freien Universität Berlin, Garystraße 55, Hörsaal A

12.02.2013 | 16:00

Gastvortrag von Christiane Post (Wuppertal/München): "Arbeiterklubs als kulturelles Projekt der Avantgarde"

Ort: Osteuropa-Institut der Freien Universität Berlin, Garystraße 55, Hörsaal A

05.02.2013 | 16:00
23.01.2013 | 16:00

Workshop und Filmreihe: "Gagarin als Erinnerungsfigur und Archivkörper"

Ort: Deutsch-Russisches Museum Berlin-Karlshorst, Zwieseler Str. 4, 10318 Berlin (Workshop) / Russisches Haus der Wissenschaft und Kultur, Friedrichstr. 176, 10117 Berlin (Filmreihe)

15.04.2011 - 16.04.2011

PRIGOV - Die Textarbeiten des Dmitrij Aleksandrovič

Eine Ausstellung des Studienzentrums für Künstlerpublikationen, Weserburg | Museum für moderne Kunst in Kooperation mit der Forschungsstelle Osteuropa an der Universität Bremen und der Freien Universität Berlin

Ort: Weserburg | Museum für moderne Kunst

04.11.2010 | 19:00
25.06.2010 - 26.06.2010
Zur Website des Peter Szondi-Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft
Zur Mediothek des Osteuropainstituts