Gastvortrag von Sandra Evans (Tübingen): "Kampf um Wohnraum. Das dynamische Kräftefeld der Kommunalka"

23.01.2013 | 16:00
 

 

Wir laden herzlich ein zum Vortrag im Rahmen der Reihe "Baustellen des Sozialismus":

 

Sandra Evans (Tübingen):

 

Kampf um Wohnraum: Das dynamische Kräftefeld der Kommunalka   

 

Mittwoch, 23. Januar 2013, 16 Uhr,

 

Freie Universität Berlin, Ihnestraße 22, Raum UG 5

 

 

Die Vortragsreihe "Baustellen des Sozialismus" untersucht anhand ausgewählter architektonischer Projekte in der frühen Sowjetunion die Baustelle als Ort einer grundlegenden Neudefinition der sowjetischen Kultur. Zur Debatte steht dabei nicht nur, wie ideologische Modelle als Bauformen in Raum und Zeit Gestalt gewinnen und sich als materielles Objekt eines 'Gesamtbaukunstwerks Sozialismus' realisieren. Es stellt sich vor allem die Frage, wie auf den Baustellen der späten 20er und frühen 30er Jahre der Begriff des Kunstwerks als Bauwerk neu konzeptualisiert wird. Die Baustellen des Sozialismus - vom Wohnungsbau über den Städtebau bis hin zu Verkehrswegen und Industrieanlagen - erscheinen in dieser Perspektive als Orte einer komplexen Übersetzungsbewegung zwischen Architektur, Ästhetik und Politik.

 

Der kommende Vortrag der Kulturwissenschaftlerin und Slavistin Sandra Evans untersucht den verdichteten Wohnraum der Kommunalka zwischen sozialistischen Städtebauvisionen und realen Lebenspraktiken als Schwellenort, an dem sich in einer spezifischen Form des alltäglichen Ausnahmezustands Lebensformen ausbilden, die in komplexen Ritualen Situationen liminaler Gemeinschaftlichkeit herausbilden. Die Kommunalka als soziokulturelles Kräftefeld erweist sich hier als Zone einer interaktiven Dynamik, die zwischen   Subjekten und Normen vermittelt, wobei das Programm einer totalen Ordnung des Wohnens konsequent unterlaufen wird.

 

Es sind alle herzlich eingeladen!

Kontakt: Dr. Susanne Strätling (susastra@zedat.fu-berlin.de)

 

Zeit & Ort

23.01.2013 | 16:00

Osteuropa-Institut der FU Berlin, Ihnestr. 22, Raum UG 5

Zur Website des Peter Szondi-Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft
Zur Mediothek des Osteuropainstituts