SCHÖNE DÖRFER BRENNEN SCHÖN von Srđan Dragojević in der Filmreihe "Nostalgie im postkommunistischen Europa"

28.06.2016 | 18:00 s.t.
Aus SCHÖNE DÖRFER BRENNEN SCHÖN (YUG 1995)

Aus SCHÖNE DÖRFER BRENNEN SCHÖN (YUG 1995)

Im Rahmen des Seminars Nostalgie im postkommunistischen Europa veranstaltet der kulturwissenschaftliche Arbeitsbereich des Osteuropa-Instituts an fünf ausgewählten Terminen vom 10.05.- 28.06.2016 eine Filmreihe.  

Im Zuge der sich wandelnden räumlichen und zeitlichen Regime im postkommunistischen Europa erleben nostalgische Haltungen im postkommunistischen Europa seit Jahren eine Konjunktur in Literatur, Kunst und Populärkultur. In jüngerer Vergangenheit rückt Nostalgie auch immer stärker in den Blickwinkel der Forschung, die sich dem Phänomen aus unterschiedlichen Perspektiven angenähert hat. (v.a. Literatur- und Filmwissenschaft, Erinnerungskultur) Die Filmreihe versucht, die Vielzahl nostalgischer Praktiken im postkommunistischen Europa aufzufächern und hierbei einerseits die Spezifik der jeweiligen nationalen Diskurse im Blick zu behalten, andererseits aber auch Kontinuitäten und Parallelen zwischen einzelnen Ländern aufzuzeigen.

SCHÖNE DÖRFER BRENNEN SCHÖN (YUG, 1995) spielt im Bosnienkrieg: Eine Truppe Soldaten sucht auf der Flucht vor einem Angriff nach Schutz und landet in einem alten verlassenem Tunnel. Die feindliche Einheit versteckt sich auf dem Tunneldach und will niemanden aus dem Tunnel lassen. Das verfolgte Ziel, die Eingesperrten langsam verhungern und verdursten lassen. Dies ist eine Retrospektive von Erinnerungen und Albträumen des Hauptprotagonisten Milan, der nach dem Krieg im Krankenhaus liegt und sich erinnert. An seine Kindheit und Schulzeit mit seinem muslimischen besten Freund Halil, an die gemeinsame Eröffnung einer Autowerkstatt und das grausame aufeinandertreffen beim Tunnel…

Nach der Filmsichtung wird es die Möglichkeit geben, zentrale Aspekte des Films in einer gemeinsamen Diskussion zu diskutieren und zu kontextualisieren.

Alle Interessierten sind herzlich zu der letzten Filmvorführung dieser Reihe eingeladen.



Zeit & Ort

28.06.2016 | 18:00 s.t.

Garystraße 55, 14195 Berlin
Hörsaal 55B

Weitere Informationen

Koordination: Clemens Günther cguenther@zedat.fu-berlin.de

Technische Unterstützung durch die Mediothek: oeimedia@zedat.fu-berlin.de

Zur Website des Peter Szondi-Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft
Zur Mediothek des Osteuropainstituts