Das Dorf als Imaginationsraum und Experimentierfeld im östlichen Europa: Dystopische Entwürfe des Dörflichen in polnischer Literatur und im Film

29.01.2015 | 18:00 c.t. - 20:00
Prof. Dr. Magdalena Marszałek  - Foto: Uni Potsdam

Prof. Dr. Magdalena Marszałek - Foto: Uni Potsdam



Einladung vom Arbeitsbereich Kultur zum Vortrag von 

Prof. Dr. Magdalena Marszałek (Institut für Slavistik, Universität Potsdam)

Prof. Marszałek ist im Fachgebiet Slavische Literatur- und Kulturwissenschaft mit Schwerpunkt Polonistik tätig.

Ihre Themen in Forschung & Lehre sind Polnische Literatur und Kultur (insbesondere des 19. und 20. Jahrhunderts, kulturelle Transformationsprozesse nach 1989, polnisch-jüdische Kulturgeschichte, polnisch-ukrainische und polnisch-russische Kulturkontakte), Schreibweisen im Bereich von factual fiction (autobiographisches Schreiben, Zeugenschaft und Literatur, Essayistik), memoriale und postmemoriale Ästhetiken in der Literatur, bildenden Kunst und im Theater, intermediale Poetiken (Bild/Text), Geographie und Literatur (Topographie und Gedächtnis, Geopoetiken).

Interessierte sind herzlich eingeladen!


Zeit & Ort

29.01.2015 | 18:00 c.t. - 20:00

Osteuropainstitut, Garrystraße 55, Raum: 55/B

Zur Website des Peter Szondi-Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft
Zur Mediothek des Osteuropainstituts