Springe direkt zu Inhalt

PANEL | Traumata statt Heldenerzählung im Rahmen des 30. FilmFestivals Cottbus

18.12.2020 | 17:30

LIVE am 18. Dezember, 17.30 Uhr (danach als Aufzeichnung weiterhin verfügbar)

Zum Stream

Erinnerungsdiskurse am Beispiel des Films BOHNENSTANGE | DYLDA
Moderation: Irine Beridze, FU Berlin (Osteuropa-Institut)

Gäste
Christiane Schäfer, FU Berlin (Peter Szondi-Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft)
Nina Weller, Europa-Universität Viadrina Frankfurt/Oder (Kulturwissenschaftliche Fakultät)
Eva Binder, Universität Innsbruck (Institut für Slawistik)
Bernd Buder, FFC-Programmdirektor

Das FilmFestival Cottbus widmet sich mit der Sonderreihe „Close-Up WWII“ der Erinnerung an den Zweiten Weltkrieg. Die Filme des Programms bilden unterschiedliche Sichtweisen auf die Kriegsgeschichte und die damit verbundene Gedenkkultur ab. Besondere Aufmerksamkeit wurde dem Film BOHNENSTANGE (DYLDA) von Kantemir Balagow zuteil, der 2019 in Cannes Premiere hatte. Im Vordergrund steht eine Rotarmistin, die an den Langzeitfolgen ihrer Kriegserlebnisse leidet – Traumata statt Heldenerzählung. Eva Binder (Institut für Slawistik an der Universtität Innsbruck), Christiane Schäfer (Peter Szondi-Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft an der Freien Universität Berlin), Nina Weller (Kulturwissenschaftliche Fakultät an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt/Oder) und Bernd Buder (Programmdirektor FilmFestival Cottbus) diskutieren, ausgehend vom Beispiel dieses Films, über Erinnerungsdiskurse im gegenwärtigen osteuropäischen Kino. Geschichtserinnerung und Kriegsdarstellung bilden in diesem Semester auch den Schwerpunkt des gleichnamigen Seminars am OEI, am PSI un der EUV. (Leitung: Christiane Schäfer & Dr. Nina Weller). Im Zuge der Kooperation mit dem FilmFestival Cottbus nahm die Seminarteilnehmenden in der letzten Woche als Akkreditierte am Festival teil und haben im Anschluss die Möglichkeit zum Schreiben und Publizieren von filmkritischen Essays, Rezensionen und Festivalberichten auf novinki.de

Die Festivalfilme, inklusive BOHNENSTANGE (DYLDA), sind noch bis Ende Dezember für 3,99€ pro Film auf der Seite des FFC deutschlandweit als Stream verfügbar.