Springe direkt zu Inhalt

Roundtable zum Film "Rusalka" im Internet


Im Zusammenhang mit einem Workshop des DFG-Projekts "Die nicht mehr neuen Menschen" (FU-Berlin, Bettina Lange, Nina Weller, Georg Witte) zum Thema "Lebensgeschichte und Erinnerung im postsowjetischen Film und Roman" ist bei ArtMargins ein round table zu Anna Melijkans Rusalka (2007) erschienen. Die Artikel sind aus der Workshopdiskussion hervorgegangen und loten Strategien der Fiktionalisierung von Individualität im zeitgenössischen russischen Film aus. Sie beschäftigen sich mit Aspekten wie dem Glamour-Phänomen im zeitgenössischen Russland, der Frage nach Narrativen weiblicher Lebensgeschichten zwischen Kontingenz, Determinierung und Selbsterfindung, nach Gendermustern und konkurrierenden Erzählstrategien. Initiatorinnen der Publikation sind Bettina Lange (Berlin) und Natascha Drubek-Meyer (Prag).