Springe direkt zu Inhalt

„Prigovskie chtenija“ („Prigow-Lesungen“) an der LMU München

News vom 22.01.2019

Vom 8. bis 10. November 2018 fanden an der LMU München die jährlich organisierten „Prigovskie chtenija“ („Prigow-Lesungen“) statt. Namenspatron dieser Konferenzserie ist der 2007 verstorbene Moskauer Dichter Dmitrij A. Prigow, der von Prof. Witte in mehrfachen Ausgaben ins Deutsche übersetzt wurde. Prof. Witte hielt auf der Konferenz, die sich unter dem Titel „Produktion – Dokumentation – Intervention“ der inoffiziellen sowjetischen Kultur der 1960er bis 1980er Jahre widmete, einen Vortrag zum Oeuvre des Moskauer Konzeptkünstlers Jurij Albert.

23 / 54