Springe direkt zu Inhalt

Erzählungen Anton Tschechows

(16429)

TypSeminar
SpracheDeutsch
RaumHabelschwerdter Allee 45 JK 31/125
Beginn15.04.2014
Ende15.05.2015
Zeit

Di 12:00-14:00

Im Zentrum des Seminars steht das Close Reading ausgewählter Texte Anton Tschechows, eines Begründers moderner Erzählpoetik. Neben einigen frühen, satirischen Miniaturen aus den 1880er Jahren sollen vor allem Kurzerzählungen und Novellen der späteren Schaffensperioden (ca. 1890 bis 1903) diskutiert werden. Besondere Aufmerksamkeit soll auf die Analyse narrativer Techniken - der Perspektivierung, der Konstruktion ‚ereignisloser' Sujets ("Poetics of Insignificance") - und auf die Rolle Tschechows als Wegbereiter einer "poetischen Prosa" gelegt werden. Seminarteilnehmer mit Russischkenntnissen werden die Texte im russischen Original lesen, die anderen Seminarteilnehmer werden Übersetzungen lesen. Punktuelle Vergleiche zwischen Original und Übersetzung könnten erhellend sein.

Zur Mediothek des Osteuropainstituts