Springe direkt zu Inhalt

Osteuropaforschung im Wandel der Zeit

(31801)

TypProjektseminar: vorerst online
Dozent/inClemens Günther, Mihai Varga
Beginn06.11.2020 | 10:00
Zeit

Fr 10:00-14:00
Bitte halten Sie sich den Zeitraum bis 14 Uhr frei. Einige Sitzungen können länger dauern, andere dafür kürzer.

2021 feiert das Osteuropa-Institut das siebzigjährige Jubiläum seiner Gründung im Jahr 1951. Ausgehend von diesem Anlass, widmet sich der diesjährige Projektkurs der Osteuropaforschung in gegenwärtiger und historischer Perspektive. Nach einer kurzen Einführung zur Geschichte des OEI und der nationalen und internationalen Osteuropaforschung, bilden die Studierenden Projektgruppen, in denen sie – vor Ort oder im Rahmen kleinerer Feldforschungsaufenthalte im Ausland – Forschungsprojekte realisieren. Sie können dabei entweder aus einem Pool erster Themenvorschläge (u.a. Oral History-Projekte zum Studium am OEI im Wandel der Zeit, Organisation einer Studierendenkonferenz zu Perspektiven der Osteuropaforschung, Vorstellung einzelner historischer/aktueller Forschungsprojekte am OEI) wählen oder eigene Themenvorschläge einbringen (u.a. Osteuropaforschung im Ausland, Geschichte einzelner Forschungsthemen (LGBTI-Forschung in/über Osteuropa; Postkoloniale Ansätze in der Osteuropaforschung; Kritik der Transformationsforschung), die Rolle der Osteuropaforschung in der Politikberatung und medialen Öffentlichkeit). Die Ergebnisse der Projektarbeit sollen auf einer neuen zentralen Website verfügbar gemacht werden und im Laufe des Jubiläumsjahres einer breiteren Öffentlichkeit vorgestellt werden.