Osteuropa Institut

Richard Löwenthal Lectures

Die Richard Löwenthal Lectures sind eine öffentliche Vortrags-Reihe, die einmal im Jahr bekannte Forscher_innen zu Osteuropa und den post-sowjetischen Raum ans Osteuropa-Institut einlädt. Richard Löwenthal (1908-1991) war Politikwissenschaftler und von 1961-1974 Professor an der Freien Universität Berlin. Der Sozialist, engagiert im Widerstand gegen den NS, forschte nach seiner Rückkehr aus dem Exil über Totalitarismus, Nationalsozialismus sowie zu politischen Entwicklungen Osteuropas.

Vorlesungsreihe "Revolution – Transformationen - Globalisierung. Russland 1917-2017"

Revolution Transformationen Globalisierung - Russland 1917 - 2017

still image

03.01.17 Prof. Steven Nafziger, Williams College, Williamstown

Was Everything Revolutionized? Long-run Economic Legacies of Imperial Russia

still image

07.02.17 Prof. Ulrich Schmid, Universität St. Gallen

Konformismus, Dissidenz und Faszination durch die Macht. Verhaltensmodelle russischer Intellektueller zwischen 1917 und 2017

still image

18.10.16 Prof. Alexei Miller, EUStP St. Petersburg, CEU Budapest

The Imperial Aspects and Imperial Entanglements of Russian Revolutions

still image

24.01.17 Prof. Nikolaus Katzer, DHI, Moskau

Vor dem Jubiläum - Revolution, Geschichte und Gegenwart in Russland

still image

29.11.16 Prof. Stephen Lovell, King's College, London

Militarized Modernity? Twentieth-Century Russia through the Prism of Revolution and War (Shadow of War)

still image

31.01.17 Prof. Vladimir Gel'man, EUSP, St. Petersburg

Temptations and Constraints of Authoritarian Modernization in Russia