Springe direkt zu Inhalt

Der Prozess: Der russische Staat gegen Oleg Senzov (ARD)

22.03.2022

Oleg Senzov

Oleg Senzov

Ein Filmemacher zuerst in russischer Haft und dann an der Front: Oleg Senzov ist ukrainischer Regisseur. Er stammt von der Halbinsel Krim. Nach der russischen Invasion der Krim widersetzte er sich aktiv der Annexion. Im Mai 2014 wurde er vom russischen Geheimdienst verhaftet, terroristischer Anschläge beschuldigt und nach Moskau gebracht. Senzov bekannte sich nie schuldig. Nach über einem Jahr Haft wurde er zu 20 Jahren Gefängnis verurteilt, trotz Mangel an Beweisen. Nach einem 145-tägigen Hungerstreik in einer sibirischen Strafkolonie kam er 2019 frei: Fünf Jahre im Gefängnis lagen hinter ihm. Heute kämpft er in der Ukraine mit der Waffe gegen die russischen Truppen.

Hier geht es zum Film.