Polnische Geschichte 1939/44-1981. Politik, Gesellschaft, Kultur

(31 907)

TypÜbung
Dozent/inJan Behrends
InstitutionOsteuropa-Institut
SemesterWS 2006/2007
Veranstaltungsumfang2 SWS
Leistungspunkte2 cr
RaumGarystraße 55 101
Zeit

Fr 12.00-14.00

Zielgruppe

Studierende aller Ausbildungsstufen und Studiengänge

Kommentar

Im Seminar sollen die Grundlagen der polnischen Gesellschaftsgeschichte zwischen der ommunistischen Machtübernahme in den vierziger Jahren bis zur Ausrufung des Kriegsrechtes 1981 gemeinsam erarbeit werden. Besondere Schwerpunkte bilden dabei die Hypotheken von Besatzungsherrschaft, Holocaust und ethnischem Konflikt, der Stalinismus in Polen, die Herrschaftskrisen von 1956, 1968 und 1970 und die Entstehung einer politischen Opposition. Neben der politischen Geschichte wird auch die Entwicklung von Wirtschaft und Kultur behandelt und die Interpretation verschiedener Quellen geübt werden.

Gute Kenntnisse der englischen Sprache sind notwendig.

Leistungsanforderungen: Regelmäßige Teilnahme und Lektüre, aktive Mitarbeit, Referat (o.ä.) und Hausarbeit.

Literatur

  • Adam Krzeminski: Polen im 20. Jahrhundert, München 1998.
  • Andrzej Kaluza: Der polnische Parteistaat und seine politischen Gegner, Frankfurt 1998.
  • Timothy Garton Ash: The Polish Revolution: Solidarity, London 1983.
  • Andrzej Friszke: Polska. Losy Panstwa i Narodu, 1939-1989, Warschau 2003.
Zur Website des Friedrich-Meinicke-Instituts
Zentrum für Historische Forschung der Polnischen Akademie der Wissenschaften
Zur Website des Netzwerks Area Histories
Zur Mediothek des Osteuropainstituts