Jüdische Lebenswelten in Galizien - Exkursion des Fachbereichs Geschichte im Sommer 2011

09. – 15. Oktober 2011

Im Rahmen des Seminars „Jüdische Lebenswelten in Galizien“ im Sommersemester 2011 die Abteilung Geschichte eine Exkursion nach Polen in Gebiete des ehemaligen Galiziens unternommen. Exkusionsleitung: Agnieszka Wierzcholska

Während des Seminars hatten wir bereits ausgiebig das jüdische Leben in Polen, insbesondere im 19. Jahrhundert, behandelt und diskutiert. Die Exkursion sollte uns schließlich an den Ort unseres Forschungsgegenstandes bringen, um auf diese Weise unser Wissen zu vertiefen und neue Eindrücke und Einsichten zu sammeln. Die Exkursion fand vom 09. bis 15. Oktober unter der Leitung unserer Dozentin Agnieszka Wierzcholska statt. Mit (Nacht-)Zügen und Bussen reisten wir von Berlin aus nach Kraków (A) und anschließend weiter nach Tarnów (B), Kolbuszowa (C), Leżajsk (D), Łaocut (E) und
Rzeszów (F).
Auf den einzelnen Stationen beschäftigten wir uns mit den Spuren des jüdischen Lebens in Galizien. Wir nahmen an Stadtführungen teil, besuchten Museen, jüdische Friedhöfe und Synagogen, trafen Historiker und andere engagierte Menschen. Auf diese Weise sammelten wir viele neue Erkenntnisse über die polnisch-jüdische Geschichte von den Anfängen bis zur Gegenwart. Dabei eröffneten sich uns vor allem neue Einblicke darin, wie die polnischjüdische
Vergangenheit in der Gegenwart öffentlich diskutiert wird. Wir konnten exemplarisch feststellen, wie mit den Spuren jüdischer Geschichte umgegangen wird, wie historisches Erinnern heute stattfindet, auf welche Weise jüdische Geschichte im historischen Gedächtnis tradiert wird und welche Aufgaben, Chancen und Hürden die Erforschung jüdischer Geschichte auf lokaler Ebene hat.


Details zur Exkusion und den einzelnen Stationen finden Sie im Projektbericht.

Zur Website des Friedrich-Meinicke-Instituts
Zentrum für Historische Forschung der Polnischen Akademie der Wissenschaften
Zur Website des Netzwerks Area Histories
Zur Mediothek des Osteuropainstituts