Springe direkt zu Inhalt

Ania Szyba

Die Erziehung eines intellektuellen Arbeiters – der Blick sozialistisch gesinnter Juden im Polen der Zwischenkriegszeit auf weltweite pädagogische Strömungen.

Seit Januar 2015 Stipendiatin des Ludwig Rosenberg Kollegs am Moses Mendelssohn Zentrum in Potsdam, gefördert durch die Hans-Böckler-Stiftung
2012-2015 Projektleiterin und Lektorin für Jiddisch im Zentrum für Jiddische Kultur (Warschau)
2010-2015 Mitbegründerin und Redakteurin der Zeitschrift "Cwiszn"
2010-2014 Organisatorin und Koordinatorin (zus. mit Karolina Szymaniak) der jährlichen Sommerschule für Jiddische Sprache und Kultur in Warschau bei der Shalom-Stiftung (Warschau)
2005-2007 Durchführung und wissenschaftliche Bearbeitung der Inteviews im Rahmen des Projekts Centropa - "Zeuge des jüdischen Jahrhunderts"
2002-2007 Studium der Kulturwissenschaften an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt Oder

Dissertationsprojekt

Die Erziehung eines intellektuellen Arbeiters – der Blick sozialistisch gesinnter Juden im Polen der Zwischenkriegszeit auf weltweite pädagogische Strömungen.
(Abstract als pdf)

Zur Website des Friedrich-Meinicke-Instituts
Zentrum für Historische Forschung der Polnischen Akademie der Wissenschaften
Zur Website des Netzwerks Area Histories
Zur Mediothek des Osteuropainstituts