Springe direkt zu Inhalt

Anne-Christin Klotz

seit 04/2015 Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin am Zentrum Jüdische Studien Berlin-Brandenburg (ZJS)
 02/2015-03/2015 Freie Mitarbeiterin im Editionsprojekt „Die Verfolgung und Ermordung der europäischen Juden durch das nationalsozialistische Deutschland 1933-1945“, Institut für Zeitgeschichte, Abteilung Berlin
12/2014 Auszeichnung der Masterarbeit „»Barbarei ist ansteckend!« Reaktionen der polnisch-jüdischen Tageszeitungen Haynt und Naye Folkstsaytung auf die Ereignisse in Deutschland vor, nach und während der Machtübertragung an Hitler, Nov. 1932 bis April 1933.“ durch die Jury für den wissenschaftlichen Förderpreis des Botschafters der Republik Polen
 09/2014-12/2014 Stipendiatin des Shortcuts-Programm für Nachwuchswissenschaftlerinnen zur Vorbereitung auf eine Promotion der Bielefeld Graduate School in History and Sociology, Universität Bielefeld
 09/2011-08/2014 Studentische Mitarbeiterin im Editionsprojekt „Die Verfolgung und Ermordung der europäischen Juden durch das nationalsozialistische Deutschland 1933-1945“, Institut für Zeitgeschichte, Abteilung Berlin
 08/2013-09/2013 Stipendiatin des DAAD, Russian Culture and Language Summerschool, Universität Volgograd
 2011-2014

Masterstudium an der Freien Universität Berlin

Osteuropastudien, Kernfach Geschichte, Ergänzungsfach Kultur

 09/2010-08/2011 Freie Mitarbeiterin bei der Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas, Projekte Raum der Namen und dubistanders.de
 10/2009-10/2010 Ehrenamtliche Geschäftsführung für die JungdemokratInnen/Junge Linke Brandenburg e.V.
 10/2007-09/2011 Bachelorstudium an der Freien Universität Berlin in den Fächern Geschichte und Judaistik
 09/2006-08/2007 Freiwilligendienst mit Aktion Sühnezeichen Friedensdienste e.V in Polen, Gdańsk und der Gedenkstätte Stutthof

Dissertationsprojekt: „Barbarei ist ansteckend!“ - Reaktionen der polnisch-jüdischen ArbeiterInnenbewegung im Vergleich zu jenen zionistischer Organisationen auf die Politik des Nationalsozialistischen Deutschlands in den 1930er Jahren.

Abstract (als pdf)

Mitherausgeberschaft und Edition der Broschüre, sowie Autorenschaft in: Queer East (Hg.): From Kyiv with Love — Queere Lebenswelten in der Ukraine, Berlin, 2013.

Co-Autorin der Biographie „Elisabeth“ im Projekt der Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas: »Du bist anders?« – Eine Online-Ausstellung über Jugendliche in der Zeit des Nationalsozialismus, www.dubistanders.de/Elisabeth.

Jurewicz, Tamara/ Klotz, Anne-Christin/ Kopeć, Magdalena/ Mürbe, Stefanie: Suchendes Verstehen. Holocaust und Gender Studies, in: Stiftung für die Internationale Jugendbegegnungstätte in Oświęcim/Auschwitz (Hg.): Frauen und der Holocaust. Geschichte Jahrzehnte später erzählt, Oświęcim, 2011. (dt./poln.)

Zur Website des Friedrich-Meinicke-Instituts
Zentrum für Historische Forschung der Polnischen Akademie der Wissenschaften
Zur Website des Netzwerks Area Histories
Zur Mediothek des Osteuropainstituts