Springe direkt zu Inhalt

Nationalismus, Katholizismus und Antisemitismus in Polen im 19. Jh.

(31904)

Typ- Master: Seminar Modul A - BA/FMI: Modul "Regionale Vertiefung"
Dozent/inGertrud Pickhan
InstitutionOsteuropa-Institut
SemesterSoSe 2007
Veranstaltungsumfang2 SWS
Leistungspunkte10cr
Freie Plätzeja
RaumGarystraße 55 121
Zeit

Mi 14.00-16.00

Zielgruppe

Studierende der Magisterstudiengänge im Hauptstudium und Studierende des Masterstudienganges

Aufbauend auf der Vorlesung im WS, in der der nationale polnische Bildercode und die Historienmalerei des 19. Jahrhunderts behandelt wurden, sollen nunmehr ausgewählte schriftliche Quellentexte (in deutscher Übersetzung) behandelt werden, die die Verflechtungen von Nationalismus, Katholizismus und Antisemitismus in Polen verdeutlichen. Zeitlicher Schwerpunkt ist das 19. Jahrhundert, jedoch soll auch ein Ausblick ins 20. Jahrhundert vorgenommen werden.

Literatur:

  • Brian Porter, When Nationalism Began to Hate. Imagining Modern Politics in Nineteenth Century Poland. Oxford/New York 2000
  • Theodore Weeks, From Assimilation to Antisemitism. The “Jewish Question” in Poland 1850-1914. DeKalb, Illinois 2006
  • Rudolf Jaworski, Das geteilte Polen, in: ders./Christian Lübke/Michael G. Müller, Eine kleine Geschichte Polens. Frankfurt a.M. 2000, S. 253-303.
Zur Website des Friedrich-Meinicke-Instituts
Zentrum für Historische Forschung der Polnischen Akademie der Wissenschaften
Zur Website des Netzwerks Area Histories
Zur Mediothek des Osteuropainstituts