© Russisches Haus der Wissenschaft und Kultur

Sowjetische Stummfilmklassiker | 11. -31.01.2018 | Russisches Haus

1924 erstand die russische Filmindustrie nach Krieg und Revolution wieder aus der Asche.

Die Meisterwerke von Sergei Eisenstein, Dziga Vertov, Kosinzew und Trauberg, Jakow Protasanow, Juri Sheljabushki und Boris Barnet faszinieren durch ihre Ästhetik und ihre Wirksamkeit, die auf einer einfachen, kraftvollen Erzählweise, einem rasanten Tempo und der kontrastreichen Montage beruhen.

Im Programm stehen 8 Stummfilmklassiker.

Weitere Informationen